Lollipop und … Lollipop

Momentan dominiert offenbar nur ein Thema die Android-Welt: Lollipop.

lollipop

Auch wenn sich der eine oder andere Blog an einer Story über einen Heiratsantrag mit 99 iPhones aufhängt, scheint momentan alles in Erwartung des nächsten großen Updates in der Androidwelt zu verharren.

Dass die meisten großen Hersteller endlich Gas geben und ihren Geräten Android 5.0 auch zeitnah verpassen wollen, hatten wir schon berichtet.

Aber dass Motorola selbst LG, die das Update auf Lollipop für das G3 noch für diese Woche angekündigt hatten, ein Schnippchen schlägt … damit hatte wohl niemand gerechnet. – Ja, wir hatten ebenfalls das Video erwähnt, in dem eine lauffähige Lollipop-Version auf dem Moto X 2014 läuft, aber als wir heute erfahren haben, dass Motorola damit begonnen hat das Moto G der zweiten Generation bereits heute mit dem Update auf 5.0 zu versorgen, ist uns auch ein bisschen der Atem weggeblieben.

Aber tatsächlich erhalten die ersten Besitzer eines ungebrandeten Moto G 2014 bereits das Firmwareupdate.

Von wegen the king is dead – lang lebe der König. Mit so einer Aktion haut Motorola auch ein Statement raus: wir waren die Pioniere der mobilen Telefone und jetzt sind wir wieder ganz ganz ganz vorne dabei.

 

Und dann hat man sich gerade von diesem Schock erholt und akzeptiert, dass ein Gerät, dass zumindest auf dem Papier kein Nexus ist das Update auf 5.0 vor dem Nexus 5 und 4 und 10 erhält, da sprudeln Nachrichten, dass das Factoryimage des Nexus 7 online ist und man sein Tablet damit endlich auch upgraden kann. Das Nexus 7 2012 wohlgemerkt. Es ist also für das 2 Jahre alte Tablet von Asus für Google möglich in den 5.0-Olymp aufzusteigen und mein Nexus 5 zeigt mir immer noch an, dass keine Aktualisierungen für mein System zur Verfügung stehen.

Es gibt sogar schon Custom Roms für das Galaxy S3 mini auf Lollipop-Basis und ich bin schockiert.

 

Aber Aufatmen!

Letzte Woche kursierten Gerüchte, dass das Update für Nexus-Geräte auf den 12.11. verschoben wurden, weil ein massiver Bug den Akku von Lollipopgeräten leersaugte. Ich bin ganz ehrlich: damals hatte ich dem wenig Aufmerksamkeit geschenkt.

Heute hoffe ich, dass es sich dabei nicht nur um Gerüchte handelte.

 

Es wird gemunkelt, dass das Update noch heute Abend ausgerollt wird – das heißt aber immer noch nur eines: der erste  könnte es um 7 bekommen. Bis ihr und ich es bekommen, könnte es aber auch 6:00 morgen Früh sein – oder noch später. Schließlich hängen die Mountainviewer einige Stunden hinterher und bei denen ist noch immer lange der 12.11., wenn wir schon im Trott des 13. sind.

Also können wir weiterhin nichts weiter tun, als warten und immer mal wieder in den Systemeinstellungen auf ein Update prüfen.

Vielleicht werden diese Nacht ja wenigstens die Factoryimages freigegeben…

 

Die Hoffnung stirbt zuletzt.

 


 

 

Da war noch was?

Ach ja: noch mehr Lollipop

Google hat erst vor kurzem der Moto 360 und weiteren Smartwatches ein Android Wear-Update auf 4.4W2 spendiert, das einige praktische Änderungen mit sich brachte, wie etwa die neue Musiksteuerung, mit der man endlich auch die Lautstärke regulieren kann.

Jetzt sind bei Phandroid Screenshots aufgeschlagen, die die Version 5.0 von Android Wear zeigen. Und was soll ich sagen? Ich find’s klasse.

Neue Watchfaces, ein Iconpack was auf von Karten gelöste Wetterinformationen andeutet, Einstellungen, durch die man sich nicht in einer ewig langen Liste suchen muss, ein Kino- und Aussenmodus, Displaymodi für weitsichtige Brillenträger, ein kontrastreicher Modus und die Möglichkeit Karten, die man weggewischt hat wieder zurück zu holen, wie man es aus GMail oder aus Chrome bereits kennt.

Danke Google, dass ihr die Wehklagen von Wear-Benutzern gehört habt!

 

Wann das Update auf 5.0W verteilt wird bleibt freilich unbekannt.

Genau wie der Zeitpunkt an dem endlich mein Nexus 5 Lollipops bekommt…

 

 

Quellen: Androidauthority, Androidheadlines, Androidpolice via Phandroid, Go2Android

Kommentar verfassen