Lenovo zeigt den Faltmechanismus des Motorola RAZR

Die guten alten Zeiten des Klapphandys… Werden mit dem Motorola RAZR bald wiederkehren.

Man kann von der Idee faltbarer Smartphones halten, was man will: zukunftsweisende Art und Weise, wie Hosentaschencomputer zukünftig benutzt werden oder nur ein Trend, der einige Monate oder Jahre anhalten wird. Dass es sich hierbei allerdings um spannende Technologie und clevere Technik handelt, steht allerdings wohl außer Frage.

Während Hersteller wie Samsung oder Huawei an Lösungen arbeiten, wie man sowohl das kompaktere Design eines Smartphones mit dem Platz eines Tablets kombinieren kann, hat sich allerdings die Lenovo-Tochter Motorola mit dem RAZR auf die Fahne geschrieben, einen anderen Formfaktor zu realisieren, bzw. wieder auferstehen zu lassen: das Klapphandy.

Das Motorola RAZR wird, genau wie der Namensvetter von vor vielen Jahren zusammengeklappt eine annähernd quadratische Form haben und wohl in etwa in die Handfläche passen, lässt sich dann aber zu einem regulären Smartphone aufklappen.

Noch gibt es neben Patenten und Renders von engagierten Designern allerdings kaum Informationen zu dem Gerät. Lenovo hat jetzt aber eben ein Video eines solchen Renders benutzt, um auf einer Presse-Demo zu präsentieren, woran man arbeitet. Damit dürfte das Video ziemlich nahe an dem sein, was wir mit dem RAZR vielleicht noch in diesem Jahr zu sehen bekommen:

Wenn Motorolas, bzw. Lenovos Preisvorstellungen dann noch mit dem übereinstimmen, was potenzielle Käufer gewillt sind, zu zahlen und eben nicht wie etwa bei Samsung irgendwo da angesiedelt sind, wo man sich auch ein Flaggschiff-Smartphone und ein potentes Tablet einzeln kaufen kann, könnte man mit dieser Idee tatsächlich frischen Wind in den Smartphone-Markt bringen.


via engadget

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: