iOS 8 auf dem iPhone 4S? Lasst es!

Apple hat es gut gemeint, als man ankündigte, dass iOS 8 neben iPhone 5 und 5S auch für das iPhone 4S kommen würde. Aber wie eine alte Redensart sagt „gut gemeint ist schlecht gemacht“.

 

Benutzer des iPhone 4 und 4S hatten sich seiner Zeit bereits beschwert, als iOS 7 veröffentlicht wurde und bemängelten, dass die Performance der Geräte merklich darunter gelitten hätte. Apps würden mit größerer Verzögerung starten, während der Bedienung mache das Gerät Denkpausen, einige Benutzer haben vollends auf einen Wechsel weg von iOS 6 verzichtet.

Jetzt hat Apple gestern iOS 8 für alle Geräte ab iPhone 4S veröffentlicht und die ersten Reaktionen zeigen, dass hier die untere Grenze ein wenig optimistisch gezogen wurde. Das iPhone 4S besitzt einen dualcore Prozessor mit 800 MHz und 512MB RAM – das scheint für das neue Betriebssystem deutlich unterdimensioniert.

Die folgende Tabelle veranschaulicht, inwieweit die Ladezeiten unter dem Update leiden:

iphone 4s ios8 ios7

Solltet ihr ein iPhone 4S besitzen und das Update noch nicht durchgeführt haben: überlegt es euch also gut.

 

Quelle: Phonearena via Stereopoly

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: