In insgesamt 4 Varianten: Das ist das Moto G7


Wenn man jetzt schon Pressebilder zu sehen bekommt, dürfte die offizielle Vorstellung wohl nicht mehr all zu lange auf sich warten lassen.

Motorola hat zumindest bei mir seit der Übernahme durch Lenovo ein klein bisschen einen schwierigen Stand. Während ich früher großer Fan der Designsprache war, bin ich mittlerweile immer wieder eher hin und her gerissen bei der Optik, die man bei Motorola für die eigenen Geräte gewählt hat. Dennoch: auch unter Lenovo und mit anderem Aussehen, hält man an beinahe Stock Android fest und erreicht dadurch zeitnahe Updates der Geräte und verzichtet auf unnötige Spielereien und zusätzliche Apps.

Mit dem Moto G7 wird man die bisherige Design-Wahl beibehalten und auf das seitlich abfallende Glas für die Rückseite und auch den kreisrunden Kamera-Buckel setzen, was die bisherigen Geräte ebenfalls so eingesetzt hatten.

Außerdem besitzen die insgesamt 4 Varianten (Moto G7, Moto G7 Plus, Moto G7 Play, Moto G7 Power) allesamt eine Notch, die allerdings je nach Gerät ein wenig anders ausfällt; mal etwas breiter, mal nur ein „Tropfen“:

Was mich ein wenig stutzig macht: bei allen Geräten findet sich ein Lautsprechergrill am unteren Gehäuserand. Bei fast allen bisherigen Geräten von Motorola war der Lautsprecher allerdings im Ohrhörer mit untergebracht. Wäre das ein Indiz dafür, dass man weg von dem Front-Lautsprecher und hin zur Positionierung am Gehäuserand geht, wäre das in meinem Augen ein deutlicher Schritt zurück. Vielleicht finden wir aber auch eine Kombination aus beidem, wie etwa bei Apple, Samsung oder HTC.

Die letzte Generation der Moto G-Serie wurde im April letzten Jahres vorgestellt. Allerdings besteht die Chance, dass wir nicht bis dahin warten müssen, bis wir etwas Offizielles zu den Geräten sehen werden. Dass die Geräte jetzt schon in Form von Pressebildern zu sehen sind könnte aber auch darauf hindeuten, dass Motorola eine Vorstellung im Januar oder Februar zum MWC anstrebt.


Quelle: droidshout

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: