HTC One M10 zeigt sich auf Bild – keine Frontlautsprecher und wieder iPhone-ig


Mit dem One A9 hatte HTC die Designlinie verlassen, die man Jahrelang gefahren war. Man hatte ein Äußeres gewählt, dass man einem China-iPhone-Klon zugetraut hätte, aber eben nicht HTC – dafür hatten die Koreaner ziemlich viel Häme kassiert. Jetzt steht in Bälde der Nachfolger des HTC One M9 an, das nach dem M8 das dritte (Haupt)Gerät aus der One-Serie war, die mit dem One M7 eines der besten Smartphones seiner Zeit hervorbrachte. Und zu eben diesem One M10 hat der Ex- und dann doch wieder Leaker evleaks nun ein Bild geliefert:

Und was soll man sagen? Das sieht ziemlich nach einem iPhone 3G aus, oder? Am oberen Gehäuserand erkennt man die Kunststoffstreifen, bzw. -Inlays, die HTC schon beim M7 integriert hatte, um die Antennen im Metallgehäuse problemloser zu realisieren. Leider gibt es noch kein Bild von der Rückseite – ich hoffe mal (für HTC), dass sie aber weniger stark nach iPhone aussieht.

Viel mehr hoffe ich aber, dass man dort nicht den Lautsprecher findet. Denn auf der Front sind die HTC-typischen BoomSound Lautsprecher nicht mehr zu sehen… Wahrscheinlich setzt man aber, wie beim One A9, auf einen Lautsprecher auf der Unterseite des Geräts, was ich eben bei diesem Smartphone schon überaus bedauerlich fand.

 

Im Innern nichts Klares

Wie das HTC One M10 ausgestattet sein wird, ist noch unklar – Venturebeat will wissen, dass sich darin ein Snapdragon 820 SoC befindet, der von 4GB Arbeitsspeicher unterstützt wird und dass das Gerät mit mindestens 32GB Speicher kommt. Das Display, das man auf dem obigen Bild erkennt soll 5,1 Zoll groß sein und mit 1440p auflösen, was einer ppi von 575 entspräche. Wie ich finde, immer noch (zu) lächerlich hoch.

Wann das One M10 kommen, oder wenigstens vorgestellt werden soll, ist übrigens auch noch nicht klar.

 

 


Quellen: evleaks, venturebeat

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: