HTC-Nexus „Marlin“ lässt sich im Geekbench blicken – ganz passabel


Irgendwann, einige Zeit, bevor ein neues Gerät offiziell vorgestellt wird, passiert es immer, dass ein Tester dieses durch einen von verschiedenen Benchmarks laufen lässt und viele dieser Benchmark Apps überträgt diese Daten in eine eigene Datenbank – so nun auch mit dem HTC-gefertigten Google Nexus Smartphone Marlin:

 

Das Smartphone schneidet recht ordentlich im Benchmark ab und liegt zumindest im Single-Core Score oberhalb dessen, was etwa das Nexus 6P oder das Moto X Style mit dem Snapdragon 810 liefern. Im Vergleich zu etwa dem Galaxy S7 aber verliert es gerade im Multi-Core Score um 2.000-3.000 Punkte. Allerdings ist auch beim Marlin wohl noch mit Softwareanpassungen zu rechnen – aktuelle Nexus-Geräte mit der letzten Beta von Android Nougat können ebenfalls im Ranking besser oder auch schlechter abschneiden, je nachdem, auf welcher Betriebssystemversion sie laufen.

Die Ergebnisse des Geekbench decken sich außerdem mit dem, was man schon vor einigen Tagen zum Nexus Marlin gelesen hatte: 4-kerniger Qualcomm SoC (vermutlich Snapdragon 820), 4GB RAM, Android N – dabei soll das größere von zwei Nexus-Geräten von HTC mit einem 5,5 Zoll großem und mit 1440p auflösendem Display daher kommen.

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: