HTC entfernt mehrere Apps aus dem Google Play Store


Kalender, Mail, oder auch der Sense Launcher sind nicht mehr zu finden.

HTC hat es zuletzt nicht so richtig gut getroffen. Neben mieserablen Verkaufszahlen und leider eben auch nicht der besten Hardware hat das Unternehmen nach der Übernahme von rund 2000 Mitarbeitern durch Google zur Stärkung des Hardware-Geschäfts in Mountain View zumindest in Sachen Android in der letzten Zeit keine großen Würde mehr geschafft.

Vielleicht ist das ein Hauptgrund, warum man gleich mehrere Apps aus dem Google Play Store entfernt, bzw. nicht mehr verfügbar geschaltet hat. Wie die Kollegen von Android Police bemerkt haben, sind insgesamt 14 Apps von HTC nicht nur teils ewig nicht mehr aktualisiert worden, sondern nun schlicht nicht mehr gelistet:

Auch ein Blick auf die Seite der HTC Corporation im Play Store offenbart, dass fast nur noch Equalizer- und Tastatur-Apps gelistet werden. Die Apps für Kalender, Mail oder auch den Sense Home Launcher sind allerdings nun verschwunden.

Ich glaube, dass es nicht unwahrscheinlich ist, dass HTC seine Ressourcen neu aufstellt und vielleicht weniger in App-Entwicklung investieren will und womöglich den Weg von etwa Nokia oder Motorola gehen könnte und anstatt Oberflächen und Apps selber zu entwickeln schon bald auf Android One als Plattform für die eigenen Geräte setzen könnte. So könnte man sich stärker auf die Hardware konzentrieren und jüngste Beispiele, wie das Nokia 9 PureView haben ja auch gezeigt, dass Android One nicht zwingend mit Budget- oder Mittelklasse-Geräten verbunden werden muss.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: