Großartig: Chrome Music Lab – Musik im Browser

Rhythm, you have it or you don’t that’s a fallacy

(Gorillaz – Clint Eastwood)

 

…das ist eine Weisheit, die wohl jeder kennt, der mal jemanden das erste Mal auf einem Schlagzeug hat herum hämmern hören. Glücklicherweise gilt das nicht unbedingt für Alle.

Mit Chrome Music Lab hat man jetzt Drum-Computer, Synth, Klavier und Äffchen in genial realisierten Mini-Spielen online zur Verfügung.

Ein total geniales Projekt um vor allen Dingen denen Musik näher zu bringen, die wenig affin sind oder aber um die kleinen spielerisch an das Thema heran zu führen. Gerade „Kandinsky“, bei dem man etwas mal, was dann in Musik umgesetzt wird ist schon ziemlich genial. Ich habe mich aber dann doch dabei ertappt, wie ich die meiste Zeit bei den trommelnden Affen hängen geblieben bin… ;)

 

Ich empfehle dringend, die verschiedenen Experimente selber einmal auszuprobieren! Das funktioniert auf dem Desktop-Browser genau, wie auf dem Smartphone oder Tablet – wobei ich eher zu letzteren raten würde, weil sich damit beispielsweise „Harmonics“ oder „Strings“ deutlich besser bedienen lässt.

 

Chrome Music Lab

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: