Google Suche zeigt jetzt, wenn die Ergebnisse vielleicht nicht sehr gut sind

Falls die Such-Begriffe zu speziell sind oder es sich schlicht um zu viele Begriffe handeln, zeigt die Google Suche nun einen Hinweis an – vorerst nur in den Staaten.

Wenn du es nicht bei Google findest, gibt es es nicht. So oder so ähnlich lautet eine Weisheit, die sich in den letzten Jahren gefestigt hat und in vielen Fällen auch mehr oder weniger der Wahrheit entspricht. Google hat unzählige Seiten indexiert und hat eine so hohe Trefferquote, dass es für viele der erste und einfachste Weg ist, um an Informationen zu diversen Themen zu kommen.

Manchmal aber sucht man nach so speziellen Inhalten oder muss seine Suchfrage so formulieren, dass die Ergebnisse recht dünn ausfallen können oder einfach nicht das widerspiegeln, was man tatsächlich sucht.

Für diesen Fall hat Google nun erst einmal für die USA eine Funktion eingeführt, die eine Meldung in der Suche anzeigt, wenn es nicht danach aussieht, als könne man gute Ergebnisse finden:

So soll vermieden werden, dass man falsche Informationen findet. Der Standard-Tipp für die Such-Kriterien ist zwar in meinen Augen deutlich ausbaufähig, da der Hinweis mit dem Rezept jetzt nicht sonderlich hilfreich ist, aber die Idee ist sicherlich gut und ich hoffe, dass diese Funktion auch für die deutsche Sprache in absehbarer Zeit verfügbar gemacht wird. Das steht und fällt aber mit der Erkennung der eigentlichen Frage hinter den Suchwörtern und das ist für jede Sprache eine eigene Herausforderung.

Kommentar verfassen