Google Assistant Voice Match-Training verbessert

Mit einem neuen Training zum Erkennen der Stimme soll verbessert werden, wie der Google Assistant auf euch hört.

Google schraubt ja gerne mal an den diversen Features und Funktionen der eigenen Dienste. Einige dieser Änderungen passieren vollkommen unbemerkt und unangekündigt und werden dann erst entdeckt, wenn man zufällig gerade einmal unter den Einstellungen unter diesunddas, und dann noch hier und dann da einen Punkt aufruft, den man seit Monaten nicht angerührt hatte, weil man es ein Mal eingerichtet hat.

Glücklicherweise hat Google über diese Änderung aber in einem Blogpost informiert: Das Training für die Erkennung des Hotwords „Okay Google“, bzw. „Hey Google“ wurde geändert und im Gegensatz zu vorher, wo man nur mehrmals diesen Befehl wiederholen musste, hat man nun insgesamt 4 Standardsätze eingefügt, die man sagen soll und die dann verwendet werden, um zum einen ein natürlicheres Hotword herauszuholen aber auch besser zu erkennen, welche Person den Befehl abgesetzt hat, da man zum Beispiel bis zu 6 Personen für die Verwendung der hauseigenen Smart Speakers registrieren kann, aber auch um Fehlerkennungen durch ähnliche stimmen auszuschließen:

Zu finden ist der Punkt in den persönlichen Google Einstellungen unter Assistant > Voice Match > Assistant (noch einmal) für die Stimmerkennung trainieren.

Kommentar verfassen