Google Play angeblich bald mit Partner-Programm

Affiliate-Marketing ist heute für viele Firmen selbstverständlich und wichtiger denn je; jeder Seitenbetreiber ist daran interessiert immer mehr Besucher und Nutzer zu erhalten und dafür nimmt man auch gerne in Kauf, einen kleinen Stück vom Kuchen an jemanden abzugeben, der die Besucher dort hin geführt hat. Amazon ist wohl einer der prominentesten Vertreter.

Jetzt tauchen die ersten Gerüchte auf, dass auch Google diesen Weg mit den Apps im Play Store einschlagen könnte. Das ergibt auch Sinn: es werden tagtäglich auf hunderten von Seiten Empfehlungen für Apps ausgesprochen und sicherlich ein nicht unbeträchtlicher Teil der App-Downloads wird auf diese Weise generiert. Sollte man ein Affiliate-Programm starten, dürfte das ab diesem Zeitpunkt deutlich mehr werden. Win-Win für App-Entwickler und diejenigen, die eben dahin verweisen. Warum nicht?

Tatsächlich muss man sich fragen: warum ist das bis jetzt eigentlich noch nicht passiert? Vielleicht, weil das Problem mit Apps, die Geld kosten noch immer ist, dass (auch wenn es vollkommen lächerlich ist) den meisten Leuten 1,74€ für eine App, die ihre Arbeit gut macht immer noch zu viel sind. Selbst Apps, die lediglich 69 Cent kosten, werden eher auf zwielichtigen Seiten heruntergeladen, wo man sie kostenlos bekommt (und oft genug einen kleinen Trojaner oder sonst eine Schadsoftware), einfach weil man zu kniestig ist. Das fällt dann natürlich wieder auf die angebliche Problematik mit der Android-Sicherheit zurück und das Rad dreht sich weiter. Aber ich will mich hier nicht in Rage schreiben. Das ist vielleicht einmal etwas für einen anderen Beitrag.

Nichtsdestotrotz bleibt gerade in Hinblick auf die Bezahl-Moral aber die Frage, ob sich dann ein Partner-Programm auch tatsächlich im wahrsten Sinne des Wortes rentiert…? Warten wir erstmal ab, ob an dem Gerücht etwas dran ist. ;)

 

 


Quelle: androidheadlines

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: