Google Pixel Buds: Pixel Drop bringt neue Funktionen

Eine Live-Übersetzung, das Teilen von einzelnen Buds und automatisches Regulieren der Lautstärke bei bestimmten Geräuschen sind Teil des Updates.


Google hat den ersten Pixel Drop für die Google Pixel Buds angekündigt. Bei den Pixel Drops handelt es sich um Updates für die Pixel-Geräte, mit denen komplett neue Funktionen hinzugefügt werden, die exklusiv für diese Geräte sind.

Für den ersten Pixel Drop der Pixel Buds fügt Google einen neuen Übersetzer-Modus hinzu, der den Konversationsmodus erweitert. Dieser Transkriptionsmodus kann vom Englischen ins Deutsche (aber auch ins Französische, Spanische oder Italienische) live übersetzen und so helfen, Gesagtes einer englisch-sprachigen Person zu verstehen. Mit zum Beispiel dem Befehl „Ok Google, hilf’ mir, Englisch zu verstehen“ wird alles automatisch und in Echtzeit übersetzt, was die Mikrofone aufnehmen.

Ebenfalls neu ist die Freigabeerkennnung, die es euch erlaubt, die Pixel Buds mit einer anderen Person zu teilen und für jeden einzeln die Lautstärke zu regeln. Dabei erkennen die Pixel Buds, wenn ein einzelner Stöpsel wieder aus dem Ohr entfernt wird und beendet die Freigabe automatisch wieder.

Die Pixel Buds erhalten außerdem eine Option zur Bassverstärkung. Eine Option, die manch einem gefallen dürfte, der eben auf einen sehr Bass-lastigen Sound steht. Die Pixel Buds haben von Haus aus einen eher neutralen Klang.

Eines der wohl praktischsten Features sind aber die Geräuschhinweise. Hier reagieren die Pixel Buds auf Umgebungsgeräusche, wie Bellen eines Hundes, Krankenwagensirenen und das Weinen eines Babys. Wird eines der Geräusche erkannt, so regeln die Pixel Buds automatisch die Lautstärke herab, sodass man die Umgebungsgeräusche besser hören kann und auf die Situation reagieren kann.

Zu guter Letzt enthält der Pixel Drop auch die Möglichkeit, den letzten erkannten Standort der Pixel Buds zu ermitteln. Hierzu dient die letzte Verbindung mit dem Smartphone und der dazu gehörige Standort. Dies wird auf einer Karte angezeigt.

Außerdem kann man nun den Google Assistant nach dem Akkustand der Pixel Buds fragen, sowie über einen Sprachbefehl an den Assistant die Touch-Bedienung an den Pixel Buds deaktivieren und aktivieren, um versehentliches Betätigen zu vermeiden.

Kommentar verfassen