Google Pixel 6 Pro zeigt sich erneut – dieses Mal mit mehr Details und Informationen

Die Meinungen in Bezug auf das Design sind gespalten, vielleicht können die Features das ja wieder wett machen.


Die Google I/O ist vorbei und wir haben leider doch keinen Blick auf neue Geräte von Google bekommen – nicht einmal irgendetwas zum hauseigenen Prozessor und dessen Entwicklung wurde genannt, was sich für eine Entwicklerkonferenz ja eventuell angeboten hätte.

Allerdings drehen sich die Räder bei den Leaks weiterhin unermüdlich weiter und auch wenn es noch Monate bis zur Vorstellung der neuen Google-Smartphones sind (wir gehen mal weiterhin davon aus, dass Google den Zyklus wohl nicht ändert), liefert Steve Hemmerstoffer nur wenige Tage nach Jon Prosser jetzt weitere Einblicke in die neuen Pixel Smartphones.

Der sehr verlässlichen Quelle Hemmerstoffer a.k.a. Onleaks zufolge wird das Pixel 6 Pro, das wir hier sehen ein ziemlich großes Gerät mit einem 6,67 Zoll Display und Abmessungen von knapp 16,4 mal 7,6 cm sein und dabei inklusive des Kamerastreifens auf der Rückseite 11 Millimeter dick sein – der Rest der Geräts ist mit knapp 9mm etwas dünner.

Was das Pixel 6 Pro dem kleineren Bruder, dem Pixel 6 wohl in Sachen Kamera voraushaben wird, wird eine Periskop-Telefoto Kamera sein, wobei noch unklar ist, um welchen Faktor hier hereingezoomt wird. Ich tippe einfach mal auf 5X – mehr wäre für Google irgendwie gefühlt zu exotisch.

Was dann wohl beide Geräte gemein haben werden, wird wohl eine Standardkamera (vermutlich wieder umgerechnet um die 28mm Bildwinkel) und eine Weitwinkelkamera sein.

Im Rendervideo ist außerdem zu erkennen, dass zumindest das Pixel 6 Pro über annähernd die gleiche Unterseite, wie das Pixel 5 verfügt; also zwei Öffnungen links und rechts neben einem USB Typ-C Port für Mikrofon und Lautsprecher und keinen Kopfhöreranschluss.

Kommentar verfassen