Google Pixel 5 Leak bestätigt: Mehr Arbeitsspeicher und 5G-SoC

„Was? Kein Core i9 im neuen Google-Smartphone? Ich bin enttäuscht!“


In rund zwei Monaten wird Google das Pixel 5 vorstellen und damit wohl das erste Mal für für die Haupt-Serie der hauseigenen Smartphones wohl nicht auf einen high-end SoC setzen, sondern sich in Sachen Performance wohl eher in der Mittelklasse platzieren.

Was für viele im Netzt jetzt schon das no-go für ein vermeintliches Flaggschiff eines Herstellers ist und gleichzeitig der prognostizierte Todesstoß für das Pixel 5 sein soll, ist für mich persönlich allerdings kein wirklich großer Deal. Schon lange vertrete ich offen die Meinung, dass die leistungsstärksten SoCs von Herstellern wie Qualcomm für die allermeisten Menschen weit über das hinaus geht, was man tatsächlich an Performance benötigt. Gleichzeitig sind Mittelklasse-Prozessoren mittlerweile so potent, dass diese in aller Regel für Instagram, Whatsapp, Verschwörungs-Telegram-Gruppen, YouTube, TikTok und Co und gerade auch bei Googles Smartphones für die Kamera und die Verarbeitung der Bilder mehr als ausreichen.

Daher sehe ich den aktuellen Leak, der ein Listing des AI Benchmark zeigt und dem Pixel 5 den Snapdragon 765G attestiert auch nicht nur mit wenig Überraschung (dieser Prozessor wurde schon vorher als Herzstück des Pixel 5 gehandelt), sondern auch mit einem lockeren Schulterzucken. So What? Dann kann ich darauf eben nicht Far Cry 6 mit Ultra Details spielen.

Erfreulicher ist allerdings die Information, die ebendieser Leak mit sich bringt, der zeigt, dass das Pixel 5 mit 8GB Arbeitsspeicher kommt und damit noch etwas mehr Luft in Sachen Hintergrundaktivitäten und Vorhalten von Applikationen haben dürfte, als erwartet. Denn während die Leistungsfähigkeit des Prozessors auf Smartphones in meinen Augen nicht so eine hohe Relevanz für tägliche Applikationen hat, ist der verfügbare Speicher in den laufende Apps und Daten für schnelleren Abruf geladen werden können, deutlich relevanter.

Manch einer mag der Meinung sein, dass das Pixel 5 mit dem Snapdragon 765G nur ein etwas größeres Pixel 4a ist, da dieses auf den gleichen SoC setzt und sich ausdrücklich in der Mittelklasse platziert. Über Sinn oder Unsinn einer solchen Einschätzung kann man aber ehrlicherweise erst dann streiten, wenn das Smartphone vorgestellt wurde und Google zeigt, was das Pixel 5 tatsächlich leisten kann – was andere Geräte dann eben nicht können…


Quelle: mysmartprice

Kommentar verfassen