Google nicht-mehr-nur Duo: Video-Messenger unterstützt bald bis zu 7 Teilnehmer

Benutzt eigentlich hierzulande irgendjemand Google Duo?

Google Duo wurde damals auf der I/O 2016 vorgestellt und einige Monate später offiziell als App in den Play Store gebracht. Seitdem hat der Video-Messenger, bzw. Videoanruf-Client nur eine handvoll Aktualisierungen erhalten und etwa die Möglichkeit hinzugefügt lediglich für Sprachanrufe genutzt zu werden oder eine Videonachricht für den anderen zu hinterlassen, wenn dieser nicht ran geht.

Jetzt scheint Google die App aber um ein weiteres, größeres Feature zu erweitern: es tauchen bei den ersten Nutzern die Optionen auf, einen Videoanruf mit mehr als nur einem Partner zu starten. Manche Nutzer sehen jetzt die Möglichkeit, eine Gruppe zu erstellen, in der bis zu 7 Personen an einem Videoanruf teilnehmen können.

Eine offizielle Ankündigung seitens Google gibt es noch nicht und aktuell ist das Feature auch nur bei einer Auswahl von Nutzern sichtbar. Wahrscheinlich derzeit noch in einer Testphase, wird die Funktion wohl erste in den kommenden Tagen oder Wochen für die breite Masse ausgerollt (oder es dauert noch länger, was bei Google auch nicht wirklich wundern würde, wenn man sich die Geschichte von teilweise Monate andauernden Tests in kleinen Gruppen bei bestimmten Apps anschaut).

Außerdem scheint man darüber hinaus noch an einem Modus zu arbeiten, der, ähnlich dem Night Sight Modus in der Kamera-App auch für den Videoanruf für bessere Ergebnisse bei schlechten Lichtverhältnissen sorgen soll.

Bei mäßigem Licht, wird Duo zukünftig auf einen „Low Light mode“ hinweisen, der optional aktiviert werden kann. Was genau Google hier wohl wieder mit Software trickst, dass bei quasi jeder Frontkamera ein besseres Bild erzeugt werden könnte, ist allerdings aktuell vollkommen unklar…


Quelle: androidpolice

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: