Google I/O Highlight Pt III – Google Maps wird noch schlauer

Google Maps ist über die Jahre zu einem der potentesten Dienste von Google geworden. Mit neuen Features wird es für Städtetrips und Fußgänger noch besser.


Auch Google Maps bekommt einiges an neuen Features spendiert, wie etwa noch besseres AR für die Navigation in Städten, wenn man sich zurecht finden muss.

Etwas weniger fancy, aber ebenfalls sehr cool sind aber die kleinen Features, die man gezeigt hat. So zeigt Google Maps bald an Straßen Ampeln und Fußgänger-Überwege, sodass man sehen kann, wo man sicher die Straße überqueren kann.

Google Maps wird außerdem abhängig von der Zeit bestimmte Lokalitäten vorschlagen. Etwa zur Morgenzeit Bäcker, Mittags Imbisse oder Abends Restaurants hervorheben und abhängig von eurer Präferenz oder bisherigen Auswahl bestimmte Locations empfehlen und hervorheben.

Mein Absolutes Highlight (für Google Maps) war aber eine quasi-Erweiterung der Besucher-Peaks, die man schon vor längerer Zeit für Geschäfte eingeführt hatte. Falls ihr es nicht wusstet: wenn ihr ein Geschäft sucht, kann euch Google die erfahrungsgemäßen Stoßzeiten für Geschäfte zeigen. Wenn also der lokale Öko-Supermarkt besonders häufig zwischen 13 und 15 Uhr besucht wird, könnt ihr das direkt sehen und euren Besuch entsprechend anpassen.

Etwas vergleichbares führt man auch für Regionen oder öffentliche Plätze in Städten ein. Hier wird fast live angezeigt, wie stark besucht ein bestimmter Bereich gerade ist und ihr könnte anhand dessen besser bewerten, ob ihr jetzt dorthin gehen wollt oder nicht.

Kommentar verfassen