Google Duo ist jetzt auch im Web verfügbar


Und noch ein Feature, das bereits zum Start des Dienstes hätte verfügbar sein müssen.

Man wird das Gefühlt nicht los, dass Google im Jahr 2016 die beiden Dienste Allo und Duo möglichst schnell hatte auf den Markt bringen wollen. Zu viele Funktionen wurden in der Zwischenzeit nachgereicht, wie etwa die Option auch nur Audio-Anrufe mittels Duo zutätigen, in Allo einzelne Nachrichten zu „liken“ oder schlicht aus dem mittlerweile abgekündigten Messenger heraus Videoanrufe mit eben der Schwesterapp zu tätigen.

Genauso sehe ich auch die jetzt neu hinzugefügte Funktion für Google Duo an: ab sofort kann man den Dienst auch im Browser mit der Webcam des Laptops oder Desktops nutzen. Hierfür muss man schlicht die entsprechende Webadresse duo.google.com aufrufen und sich (wenn nicht schon im Vorfeld etwa über den Chrome-Browser geschehen) mit seinem Google-Konto authentifizieren.

Hier greift man dann auf seine im Google-Konto hinterlegten Kontakte zu und kann sofort einen Video- oder Sprachanruf tätigen. Sogar das „Klopf Klopf“-Feature ist integriert, das es erlaubt, den jeweils Anrufenden schon zu sehen, bevor man selber den Anruf entgegennimmt.

Dennoch: hierbei handelt es sich eigentlich um ein Feature, das eben schon ab dem Launch der App unter Android vor fast 3 Jahren hätte verfügbar sein sollen. Duo soll (und da macht sich wohl niemand Illusionen) eine direkte Konkurrenz zu Apples Facetime sein und da ist es eigentlich unverständlich, dass man nicht von vornherein den Apple-Weg gegangen ist und willigen Nutzern auch am Computer die Chance gegeben hatte, Duo zu nutzen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: