Google bringt das krasseste Feature zu Google Fotos

Nein, der Titel ist nicht clickbait. Dieses Feature einfach so zu droppen ist ziemlich cool.


Google hat in einem Blogpost neue Features für Google Fotos, ihr wisst schon, der Dienst, der nächstes Jahr nicht mehr jedem Nutzer bis zum Tag des jüngsten Gerichts unendlichen kostenlosen Speicher schenkt, vorgestellt.

Die beiden, einen etwas weniger aus den Schuhen hauenden Funktionen, die man angekündigt hat, sind neue Collagen, die in ihrem Design mehr in die Richtung von kleinen Sofortbild-Fotos gehen oder einfach etwas kreativer sind, als ein-Bild-neben-einem-Bild. Genutzt werden dafür weiterhin eine Kombination aus gespeicherten Standortdaten der Bilder, Zeiträumen in denen Bilder aufgenommen wurde und erkannte Gesichter.

Das Zweite Feature sind, und das war eigentlich zu erwarten, neue Erinnerungen, bzw. Highlights. Die Story-eske Funktion ist ja noch relativ frisch in Google Fotos und da verwundert es eigentlich nicht, dass Google hier alle Nase lang neues integriert. Unter anderem fügt Google die folgenden Highlight-Themen hinzu: sunsets—and activities—like baking or hiking

Das eigentliche Highlight der Ankündigung sind aber die Fotos mit Filmeffekten. Die Idee ist nicht neu, aber dass Google das Feature so nonchalant in die App integriert ist meiner Meinung nach eine der besten Aktionen, die man zumindest in Sachen Google Fotos seit langem geliefert hat.

Ähnlich wie bei Color Pop Bildern werden Tiefeninformationen und/oder KI der Kamera benutzt, um etwa eine Person vom Hintergrund zu trennen und dann in einer Animation eine Bewegung in das Bild zu bringen:

we use machine learning to predict an image’s depth and produce a 3D representation of the scene—even if the original image doesn’t include depth information from the camera. Then we animate a virtual camera for a smooth panning effect—just like out of the movies.

Das Ergebnis ist, zumindest meiner Meinung nach, ziemlich beeindruckend und dürfte wohl bei den allermeisten Nutzern gut ankommen. Als Vater mache ich natürlich viele Bilder von den Kindern aber auch sonst (Pixel sei dank) knipse ich einfach sehr häufig und solche animierten Bilder sind einfach sehr sehr nett anzusehen. Sicherlich auch für die Großeltern.

Kommentar verfassen