Chromecast: Google hat ein Runde-Ecken-Problem

Bei Smartphones ist ja schon quasi gängig: anstelle von spitzen Ecken, lieber abgerundetes Bild. Auf dem Fernseher aber vielleicht eher störend.


Mal ganz ehrlich und Hand aufs Herz: ist das schon jemandem (negativ) aufgefallen? Der Chromecast hatte etwa Mitte diesen Jahres ein Update erhalten, das dafür gesorgt hat, dass standardmäßig und nicht deaktivierbar die äußersten Ecken des Bildes auf dem Fernseher kleine Abrundungen bekam und damit quasi ein Stück Bild weggeschnitten wird.

Ich bin ganz ehrlich: mir ist es ein einziges Mal aufgefallen, aber auch nur nachdem wir vor Kurzem einen neuen Fernseher gekauft hatten und ich das Bild (natürlich) am ersten Tag genauer inspizierte. Allerdings hatte ich es als ‘naja, dann ist das halt so’ abgetan und dem keine weitere Beachtung geschenkt. Bis ich jetzt auf einen Eintrag im Support-Forum von Google aufmerksam gemacht wurde, der bereits aus dem Juli 2020 stammt und in dem sich ein User über eben genau dieses Problem beschwert, bzw. die Frage stellt

Is this by design or a mistake?

Geschmeidige 4 Monate hat sich Google Zeit mit der Beantwortung dieser Frage gelassen und jetzt quasi zugegeben, dass es vielleicht nicht die beste Idee war, eine nicht-optionale Funktion auf den Chromecast zu schieben, die das Bild des Fernsehers faktisch verändert.

Hey folks, 
I have some important updates to share around this issue. Our team believes they’ve found a solution for this issue and it will take some time to roll out. Please expect the fix to roll out over the next firmware update. We appreciate your patience. 
Regards,Craig

Ich bin mir nicht sicher, wie viele Nutzer tatsächlich aufgefallen ist, dass Google diese Änderung eingespielt hatte und wie vielen davon dies negativ auffiel. Ich selber war ja wohl nicht besonders aufmerksam, denn seit mittlerweile fast 5 Monaten ist es mir eben erst vor rund einer Woche aufgefallen. Und selbst dann habe ich das Thema eher schulterzuckend zur Kenntnis genommen.

Mal sehen, was Google da für eine “solution” gefunden hat. Man sollte meinen, dass plumpes Entfernen der schwarzen Ecken wohl die einfachste wäre. Nett hingegen (es könnte ja Nutzer geben, die das ansprechend finden) wäre aber eine Option in den Einstellungen des Chromecast in der Google Home App.


via droidlife

Kommentar verfassen