Google Assistant ist jetzt auch auf älteren Pixel-Smartphones etwas kompakter

Google verteilt aktuell eine etwas kleinere Ansicht des Google Assistant, die auch auf älteren Smartphones ankommt.

In den letzten Jahren hat Google häufiger Features und Funktionen zuerst auf die jeweils neuesten Smartphones der Pixel-Serie vorgestellt. Einige dieser (in der Regel software-seitigen) Features hatten dann später ihren Weg auf ältere Modelle oder letzten Endes auf alle anderen Smartphones mit Android gefunden. Ich erinnere beispielsweise sehr gut den eigentlichen Start des Google Assistant, der anfangs lange Zeit nur auf dem allerersten Pixel genutzt werden konnte.

Nicht unbedingt ein funktionales Feature, aber eines, das für Nutzer des Assistant einen gewissen Unterschied machen könnte, ist die neue Optik, wenn man diesen auslöst. Auf dem Pixel 4 ist diese Ansicht teilweise transparent und wird nur durch einen leuchtenden Rand unten am Display angezeigt – für ältere Pixel-Smartphones verteilt Google aber derzeit eine immerhin deutlich kompaktere Ansicht. Anstelle eines, fast den ganzen Bildschirm einnehmenden Assistant, bekommt man nun nur noch einen relativ kleinen Balken am unteren Bildschirmrand angezeigt, der abhängig von der Antwort auf etwa die Frage dynamisch wächst:

Das neue Design des Google Assistant wird aktuell ausgerollt und es kann daher sein, dass noch nicht jeder die kompaktere Optik erhalten hat. Ich kann mir allerdings auch vorstellen, dass diese Änderung noch lange nicht jedem wirklich auffallen wird – immerhin ist sie ja doch recht subtil.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: