Galileo Satelliten: 73 Smartphones können Navigationsdienst nutzen


Navigation mittels Galileo kann eine Genaugikeit von bis zu weniger als einem Meter erreichen. Welche Smartphones die Technik nutzen können, steht in einer übersichtlichen Liste.

GPS-Navigation ist heutzutage zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Was vor gar nicht all zu vielen Jahren noch dedizierten Navigationsgeräten vorbehalten war, ist aber seit der Zeit der Smartphones auch in jeder Hosentasche zu einem Standard geworden, den wir gerne als gegeben hinnehmen. Für die Navigation können mittlerweile auch immer mehr Geräte auch die von der ESA eingesetzten Galileo Satelliten nutzen. Bisher sind 26 von insgesamt 30 geplanten Satelliten im Orbit und versorgen Geräte weltweit mit Geodaten. Die Liste der Smartphones, die diese nutzen können hat Global Navigation Satellite System Acency nun aktualisiert und man kommt auf immerhin 73 Geräte:

Marke Modell
Allview Soul X5 Pro
Apple iPhone 7 Plus
Apple iPhone XS
Apple iPhone 8 Plus
Apple iPhone XS Max
Apple iPhone 10/X
Apple iPhone 8
Apple iPhone XR
Apple iPhone 6s Plus
Apple iPhone 7
Apple iPhone 6s
Asus Asus Zenfone 4 Max
Asus Zenfone 4 Pro ZS551KL
Asus Asus Zenfone 4
Asus Asus Zenfone 4 Pro
Asus Asus Zenfone 4 Selfie Pro
Asus Asus Zenfone 4 Selfie
Asus Asus Zenfone 4 Selfie Lite
BlackBerry Evolve
BlackBerry Evolve X
BQ Aquaris X Pro
BQ Aquaris X
BQ Aquaris X5 Plus
BQ Aquaris V
BQ Aquaris V Plus
BQ Aquaris U2
CAT CAT S61
Google Pixel 2
Google Google Pixel 2 XL
Huawei P10 plus
Huawei Mate 10 Porsche design
Huawei Mate 9 Porsche design
Huawei P20 Pro
Huawei P10
Huawei P20
Huawei Mate 9 Pro
Huawei Mate 9
Lenovo ZUK Edge
LG V30S ThinQ
LG V30
LG Q Stylus
LG V40 ThinQ
Meizu 16 Plus
Meizu Meizu Pro 7
Meizu 16
Meizu Meizu Pro 7 Plus
Motorola Moto X4
Nokia Nokia 8
Nokia Nokia 8 Sirocco
OnePlus OnePlus 6
OnePlus OnePlus 5T
OnePlus Oneplus 5
Samsung Galaxy Note 8
Samsung S9+
Samsung Galaxy Tab S3
Samsung Galaxy Note 9
Samsung Galaxy Tab S4 10.5
Samsung S8+
Samsung S8
Samsung S9
Samsung Galaxy Note 7
Sony Xperia XZ1
Sony Xperia X2 Premium
Sony Xperia XZ Premium
Sony Xperia XZ2 Compact
Sony Xperia XZ1 Compact
Sony Xperia XZ3
Sony Xperia XZ2
Vernee Apollo 2
Wiko Wiko WIM
Xiaomi Mi 8 Explorer Edition
Xiaomi Mi 8 SE
Xiaomi Mi 8
Xiaomi Mi Mix 2s

 

Bei den 51 eingesetzten, bzw. Galileo-fähigen Chips dominieren Qualcomm und MediaTek, aber auch Intel und Broadcom sind auf der Liste vertreten. Die prominentesten vertreter sind wohl die Snapdragon-SoC von Qualcomm – darunter der Snapdragon 821, 636, 660, 835 und 845. Übrigens auch der Snapdragon Wear 1100.

Damit sind so ziemlich alle aktuelleren Smartphones aus dem Android-Bereich in der Lage die europäischen Satelliten für die Navigation zu nutzen. Aber natürlich auch Apples Smartphones ab dem iPhone 6S und aufwärts können auf die Daten zugreifen.

Galileo soll gegenüber GPS und GLONASS eine höhere Genauigkeit von bis zu einem Meter bieten. Allerdings kann es aufgrund mangelnder Abdeckung gegebenenfalls zu im besten Fall vergleichbaren Ergebnisse, wie bei GPS kommen. Spätestens aber mit der Vervollständigung der geplanten 30 Satelliten dürften die Ergebnisse noch besser werden.

 

 


via heise

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: