Für die Pixel-Watch? Google kauft Smartwatch-Technologie von Fossil


Für insgesamt 40 Millionen Euro hat Google Technik rund um Smartwatches von Fossil gekauft. Eventuell für eine eigene (Pixel) Smartwatch?

Seitdem Google das Betriebssystem für Smartwatches mit einem neuen Namen und dann noch einmal mit einem neuen Anstrich versehen hat, scheint das business mit den Handgelenkscomputern wieder zu laufen.

Viele Hersteller bringen nun in kürzeren Abständen wieder Smartwatches auf den Markt. Das sah vor rund einem Jahr noch anders aus; da hatte man eher das Gefühlt, dass sowohl Google, als auch die diversen Hersteller das Thema komplett aufgegeben hätten.

Nun haben Fossil und Google bekannt gegeben, dass nicht näher bezeichnete Technologien, die das R&D Team von Fossil erarbeitet hatte, zusammen mit einer unbekannten Anzahl an Mitarbeitern an Google und übergehen werden. Zwar behält die Fossil Gruppe 200 Mitarbeiter aus dem Bereich Research and Developement, aber dass man zusammen mit der „intellectual property (IP) related to a smartwatch technology“ auch gleich Mitarbeiter abgibt, erinnert doch sehr stark an den damaligen Verkauf von Patenten und Mitarbeitern von HTC an Google.

Was das nun genau für Google bedeutet, kann man indes nur mutmaßen. Aber es deutet auf jeden Fall alles auf die Bemühungen hin, eine eigene Smartwatch oder eine Reihe von Smartwatches direkt von Google zu fertigen.

Erwartet wurde eine solche Smartwatch bereits Ende letzten Jahres. Was daraus geworden ist, wissen wir mittlerweile: nichts.

Mit den Mitarbeitern und dem Know-How um die nicht näher bezeichneten Technologien, können wir aber nun tatsächlich bald mit einer eigenen smarten Uhr aus dem Hause Google rechnen. Vielleicht ja dann auch mit einer Möglichkeit, die Uhr komplett ohne Berührungen zu bedienen. Diese Technologie ist ja mittlerweile ebenfalls freigegeben:

Pressemitteilung von Fossil:

Today, Fossil Group (NASDAQ:FOSL) announced its plan to sell to Google for $40 million intellectual property (IP) related to a smartwatch technology currently under development by Fossil Group.

As part of the transaction, a portion of Fossil Group’s research and development (R&D) team currently supporting the transferring IP will join Google. Fossil Group retains more than 200 R&D team members to focus on innovation and product development.

The transaction showcases Fossil Group and Google’s shared investment in the wearables industry. In recent years, smartwatches have become Fossil Group’s fastest growing category. The company successfully developed and launched smartwatches across 14 of its owned and licensed brands.

“Fossil Group has experienced significant success in its wearables business by focusing on product design and development informed by our strong understanding of consumers’ needs and style preferences,” said Greg McKelvey, Executive Vice President and Chief Strategy and Digital Officer, Fossil Group. “We’ve built and advanced a technology that has the potential to improve upon our existing platform of smartwatches. Together with Google, our innovation partner, we’ll continue to unlock growth in wearables.“

“Wearables, built for wellness, simplicity, personalization and helpfulness, have the opportunity to improve lives by bringing users the information and insights they need quickly, at a glance.

The addition of Fossil Group’s technology and team to Google demonstrates our commitment to the wearables industry by enabling a diverse portfolio of smartwatches and supporting the ever-evolving needs of the vitality-seeking, on-the-go consumer,” said Stacey Burr, Vice President of Product Management, Wear OS by Google.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: