Erwartet groß und mit schmalen Rändern: so sieht das Samsung Galaxy Note 20+ aus

Mit dem Galaxy Note 20+ wird Samsung die neueste Version des High-End Phablets auf den Markt bringen. Was uns in etwa optisch erwartet zeigen jetzt die ersten Renderbilder.

Wieder einmal dank des gut informierten Steve Hemmerstoffer gibt es lange vor der Vorstellung einen ersten Blick auf das, was uns Samsung mit dem Galaxy Note 20+ vorstellen wird. Mit dem Note 20 bringt Samsung nach 9 Jahren eine Version des Phablets (benutzt überhaupt noch jemand diesen Begriff?), die sich deutlich an der aktuellen Designsprache orientiert und so gar nichts mehr mit dem ersten Galaxy Note gemein hat.

Dabei wird das Galaxy Note 20+ wieder ein richtiger Bolide, der mit 16,5 x 7,7 Zentimeter erwartungsgemäß groß wird und im etablierten Sandwich-Design aus Glas auf Glas mit metallenem Gerüst mit einer Dicke von 7,6 Millimeter daherkommt. Dabei vergrößert Samsung das Display leicht auf 6,9 Zoll.

Dank der zur Verfügung stehenden Maße hat OnLeaks zusammen mit pigtou Renderbilder veröffentlicht, die das Smartphone zeigen, wie es in etwa auf den Markt kommen dürfte: annähernd randlos und ohne äußerliche Spielereien. Den nebst Power- und Lautstärketasten an der rechten Seite findet man lediglich auf der unteren Seite einen USB Typ-C Anschluss, Lautsprechergrill und den S-Pen. Ansonsten sitzen oben und unten jeweils ein Mikrofon.

Auffallend ist aber, und das dürfte wohl wenig überraschen, das Kamera Array auf der Rückseite des Galaxy Note 20+. Hier sitzen laut OnLeaks 3 Kameras, LED-Blitz, Autofokus-Modul und ToF-Kamera. Der Buckel, in dem die Kameras sitzen trägt dabei ordentlich auf und macht das Smartphone insgesamt um fast 3mm dicker und bringt es auf knapp über einen Zentimeter.

Kommentar verfassen