Erste Gerüchte: Es gibt es dieses Jahr zwei Nexus Smartphones (Angler & Bullhead)

Die Nexus-Reihe von Google war lange Zeit eher etwas für die ganz harten Geeks, seit dem Nexus 5 aber sieht man immer wieder jemanden mit dem 5-Zöller oder auch mit dem deutlich größeren Nexus 6 herumlaufen. Oder vielleicht kommt es mir auch nur so vor…? Auf jeden Fall glaube ich, dass die Nexus-Geräte mittlerweile schon einen gewissen Stellenwert in der breiten Masse und nicht mehr nur unter Enthusiasten haben. Darum dürfte aktuelles Gerücht nicht nur die Letztgenannten freuen: Google will dieses Jahr angeblich auf ein Nexus Tablet verzichten und dafür zwei verschiedene Smartphones auf den Markt bringen: eines von LG und eines von Huawei. Say what? Da war doch mal was…

Zuletzt munkelte man nämlich, dass der eine oder der andere Hersteller verantwortlich für das neue Nexus Smartphone sein könnte (hier, hier, hier, hier) – dass beide eines fertigen wäre ein absolutes Novum. Aber auch eine willkommene Änderung von Googles Herangehensweise.

 

Wenn etwas an dem Gerücht dran ist (und Android Police gibt der Quelle eine „7 out of 10“ Sicherheit), wird es ein Gerät von LG geben, das mit dem Codenamen Angler geführt wird. Dieses Smartphone käme mit einem 5,2 Zoll großen Display, einen Snapdragon 808 Hexacore Chip und einem Akku von irgendwo bei 2700mAh. Also quasi das Nexus 5, das sich alle (naja, zumindest ich) letztes Jahr gewünscht hatten.

Ein zweites Gerät soll der Quelle nach von Huawei gefertigt werden und mit dem Codenamen Bullhead geführt werden. Dieses käme mit einem 5,7 Zoll Display (würde sich mit den letzten Hinweisen decken), einem Snapdragon 810 Octacore Prozessor und einem Akku von rund 3500mAh. Damit fiele das Gerät wohl etwas kleiner, als das Nexus 6 aus und könnte so etwas angenehmer in der Hand liegen (vermutlich in etwa die Größe eines Galaxy Note 3 oder Note 4) und somit auf jeden Fall auch interessanter für diejenigen sein, denen das letztjährige Phablet doch einen Hauch zu groß war.

 

Beide Geräte kämen jedoch mit einem gewissen Preis – und hier reden wir nicht von Geld, sondern von der Tatsache, dass Google dieses Jahr weder ein Tablet vorstellen, noch in absehbarer Zeit eines releasen würde. Nicht ganz abwegig, schließlich hatte man in den letzten Wochen und Monaten ohnehin das Gefühl, dass man in Mountain View zumindest die Updates für Tablets etwas stiefmütterlich behandelte. Außerdem ist es nun einmal auch so, dass die Zahlen ebenfalls deutliche Sprachen sprechen: Tablets werden immer weniger verwendet, Geräte mit 5 bis 7 Zoll aber haben einen riesen Sprung gemacht (Beitrag zur Verteilung von Displaygrößen im mobilen Web). Vielleicht ist die Zeit von „klassischen“ Tablets also so langsam aber sicher vorbei und Google deutet die Zeichen richtig… ?

 

 


Quelle: androidpolice

 

Kommentar verfassen