Erst abgekündigt, jetzt doch nicht mehr: Google Hangouts wird jetzt doch weitergeführt… ?!

Google hat eine weitreichende Geschichte von Diensten und Apps, die man aus dem Boden gestampft hat und nach Monaten oder Jahren dann (mehr oder weniger) still abgesägt hatte. Bei Hangouts hat man sich jetzt aber wohl kurzfristig umentschieden…

Offenbar weiß man bei Google mittlerweile ob der ganzen Messenger-Dienste, die man irgendwann einmal gestartet und weider beerdigt und neue aus dem Boden gestampft und dann doch wieder eingeschmolzen hatte, auch nicht mehr so recht, was man jetzt noch einmal genau machen will oder einmal vorhatte.

Vor Monaten hieß es schon, dass man den viele Jahre von zig Menschen genutzten Messenger- und Videokonferenz-Dienst Google Hangouts zugunsten einer Unternehmensorientierten Umtrukturierung beenden würde und in die Dienste Hangouts Chat und Hangouts Meet aufteilen würde. Für Oktober diesen Jahres war eigentlich die Überführung geplant gewesen, aber diese wurde nun doch wieder gekippt, wie man auf einer Support-Seite nun erklärt. Dort heißt es zwar weiterhin, dass man in der G Suite auf Hangouts Chat umziehen werden – dies aber erst für „late 2020“ geplant ist und der Support für Hangouts fortgeführt wird und es keine Änderungen für die bisherigen Nutzer geben wird:

Das ist zwar in meinen Augen eine gute Nachricht, da ich weiterhin ein Freund und Verfechter von Google Hangouts bin und seit jeder Fan der Tatsache, dass man schon recht früh in dem Dienst sowohl Chat als auch Video-Telefonie zwischen zwei und mehreren Personen integriert hatte – eine Funktion, die andere Anbieter erst nach Monaten oder Jahren in ihre Apps gebracht hatte (Stichwort: FaceTime, WhatsApp oder auch Googles hauseigener Service Duo)… Aber seit Jahren hat Google Hangouts weder nennenswert promotet, beworben, mit Features versorgt oder überhaupt irgendwo erwähnt.

Zuletzt hatte Google eigentlich das Bild erzeugt, dass man alle Ressourcen und Kompetenzen in Sachen Messaging in Messages und RCS stecken würde und als Option für die Video-Anrufe auf Duo setzen würde. So sehr ich mich über das Fortbestehen von Google Hangouts freue, hat diese Meldung aber wieder einen gewissen Beigeschmack von halbgaren Entscheidungen und Quantität über Qualität.

Was meint ihr? Sollte Google Hangouts endgültig abschießen oder den Dienst als annähernd Eierlegende Wollmilchsau (die allerdings kaum jemand kennt und noch weniger nutzen) einfach still und heimlich absägen und sich nur noch auf RCS konzentrieren?


via androidpolice

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: