Endlich: DIESE Feature verteilt Google jetzt für ältere Pixel-Smartphones! [Clickbait-Dienstag]

Google reicht neue Funktionen für Pixel 2, Pixel 3 und Pixel 3a nach. Das ganze nennt man den „Feature Drop“.

Wer sich ein neues Smartphone von Google kauft, der bekommt in der Regel auch einige neue Features spendiert. Viele von denen sind allerdings oft nur künstlich exklusiv für neue Geräte und könnten auch auf älteren Geräten verfügbar sein – nur wenige sind tatsächlich an die verbaute Hardware gekoppelt.

Um dieses Ungleichgewicht ein Stück weit auszugleichen, startet Google aktuell den ersten Pixel Feature Drop, in dem man einige Funktionen für fast alle Pixel-Smartphones ausrollt (ausgenommen die Pixel-Geräte der ersten Generation.

In der Google Fotos App etwa kann man nun auch bei Bildern, die nicht im Portrait-Modus aufgenommen wurden, die Unschärfe des Hintergrundes anpassen. Hierfür nutzt Google machine learning Algorithmen, die eine Person in einem Foto erkennen und die Option bieten, den Hintergrund um diese herum unscharf zu zeichnen:

Leider weiterhin nur für die USA exklusiv ist die Verfügbarkeit von Call Screen, einem Feature, das eingehende Anrufe automatisch annimmt und die Konversation mit einem potenziellen Spam-Anruf für den Nutzer führt und gleichzeitig ein Transkript des Anrufs aufzeichnet.

Verbessert wird aber auch Google Duo. Die Video-Anruf App kann jetzt automatisch auf die Person im Bild fokussieren und den Bildausschnitt einpassen, sowie bei schlechteren Verbindungen den Schwerpunkt auf die Audioübertragung setzen, um eine bessere Verständigung zu gewährleisten. Neu ist hier außerdem eine Live-Unschärfe, die ähnlich wie bei Portraitaufnahmen den Hintergrund, weichzeichnet:

Nutzer eines Pixel 2, Pixel 3 oder Pixel 3a können nun darüberhinaus aber auch die neue Recorder App nutzen, die nicht nur Audioaufzeichnungen macht, sondern gleichzeitig ein Transkript des Gesagten anfertigt und dieses durchsuchbar macht. Die älteren Geräten erhalten aber ebenfalls die Live Caption-Funktion, die etwa bei Videowiedergaben gesprochenes in Form von Text-Overlays anzeigt, den neuen Focus Mode, der für weniger Ablenkungen sorgt, Flip to Shhh, das durch bloßes Umdrehen des Smartphones alle Beanchrichtigungen abschaltet (sehr praktisch bei Meetings!). In England, Kanada, Irland und Singapur erhalten Nutzer außerdem den neuen Assistant, der bisher nur in den Staaten auf dem Pixel 4 verfügbar war und Nutzer des neuesten Pixel erhalten noch bessere und schnellere Standort-Genauigkeit in Google Maps durch on device-computing.

Zu guter Letzt gibt Google bekannt, dass man an allen Pixel-Smartphones eine Verbesserung des Speicher-Managements vornimmt, dass bei Multitasking mit mehreren Apps für eine bessere Stabilität sorgen soll. Diese Feature Drops werden zukünftig, ähnlich wie die monatlichen Sicherheitsupdates verteilt werden und so Googles Smartphones auch zukünftig noch über die Lebensdauer der Geräte hinaus verbessern.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: