Das sind Lenovos „moto amps“ für das Moto Z


Dass Lenovo/Motorola mit dem Moto Z zum einen die Gerätereihe Moto X begräbt und zum anderen für die zwei Z-Smartphones zusätzliche Module unter der Bezeichnung moto amps bringen wird, ist schon länger bekannt. Auch wie die insgesamt 6 zum Marktstart verfügbaren moto amps heißen werden, steht bereits fest.

Jetzt hat Evan Blass wieder als erster zugeschlagen und hat die Bilder der ersten 3 „amps“ geleaked:

 

Dass eines der Module ganz eindeutig das „Pro camera Mod“ zeigt, steht wohl außer Frage. Allerdings bin ich ziemlich überrascht, dass der Pro camera Mod tatsächlich gar keine Aussparung für die eigentliche Kamera des Moto Z besitzt, sondern wohl komplett auf einen separaten Bildsensor setzt und womöglich sogar über einen optischen Zoom verfügt – zumindest sieht es sehr danach aus. Welche aber die anderen beiden sind, kann man nur schätzen.

 

Ich tippe mal, dass das mittlere der drei Module das „Power Mod“ ist, da es aufgrund der deutlichen Dicke wahrscheinlich einen internen Akku beherbergt. Darüberhinaus sieht der Querstreifen ziemlich nach einem kleinen Kickstand aus.

Allerdings könnte auch der hintertste der moto amps das Power Mod sein, denn wer aufmerksam hinsieht, der erkennt an der Seite etwas, das aussieht, wie ein microUSB-Anschluss. Aber es könnte sich genau so gut um den Adventure, Theater oder einen Style Mod handeln.

lenovo motorola moto z

Jetzt kann man langsam anfangen zu streiten: ist das ansprechend? Sehen nicht jetzt schon alle 3 Module aus, als würden sie das Moto Z, das ja extrem schlank sein soll, um ein vielfaches dicker machen? Und warum sind die Aussparungen für die Kamera so unnötig abgeschrägt? Würde es nicht wohl besser aussehen, wenn die eigentlich hervorstehende Kamera flach mit den moto amps abschließen?

Ich bleibe mal vorerst noch skeptisch.

 

 


Quelle: evleaks, via hellomotohk

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: