Das ist das LG G4

Am 28. April ist es endlich soweit: LG wird den Schleier lüften, hinter dem sich das G4 versteckt.

Da hatte aber jemandem den nervösen Finger am Abzug, als gestern auf der offiziellen LG-Website die Produktseite des neuen Flagschiffs LG G4 kurzzeitig online gegangen ist.

Wir freuen uns, denn damit bekommen wir rund 2 Wochen vorher das neue Gerät aus dem Hause LG zu sehen und wissen nun auch mit Sicherheit, was unter der Haube steckt.

lg g4 leak (8)

lg g4 leak (3)

Offenbar wird LG dem G4 diverse, verschiedene Rückseiten spendieren, darunter auch einige Lederausführungen. Hier scheint man sich stärker an Motorola zu orientieren, die ebenfalls auf personalisierte Geräte setzen, um den Kunden mehr Auswahl beim Gerätekauf zu bieten.

Bei den Ledervarianten hat LG zusätzlich Nähte integriert, zum einen ein Design-Element, zum anderen sicherlich auch um die rückwärtigen Tasten, die mittlerweile LGs Markenzeichen sind, leichter zu erreichen, bzw. zu finden. Ansonsten scheint sich das Gesamtdesign des Smartphones sehr stark an das LG G3 anzulehnen; richtig so, denn das letztjährige Flagschiff war eine rundes Paket.

lg g4 leak (2) lg g4 leak (5)

 

LG spendiert dem G4 außerdem einen Akku mit einer Kapazität von 3000mAh, der genug Saft für den verbauten Snapdragon 808 und das 1440p-Display bieten dürfte, 3GB RAM runden das Paket ab. Dass das Gerät mit Android Lollipop kommen wird, davon kann ausgegangen werden – auch wenn die Produktseite kurioserweise noch von Android 4.4.2 KitKat sprach. Das Display hat übrigens eine Größe von 5,5 Zoll – das könnte für einige ein bisschen zu groß sein; hier sind wir in Kombination mit den Maßen von 149,1 x 75,3 x 8,9 mm wieder in Kategorien, die eigentlich den Phablets und Notes gehört.

Der große Pluspunkt des Geräts dürfte eindeutig die Rückkamera mit 16 Megapixeln und einer f 1/8 Blende sein, die vor allem bei schlechten Lichtverhältnissen sehr gute Ergebnisse abliefern dürfte.

lg g4 leak (7) lg g4 leak (2) lg g4 leak (1)

 

Welche zusätzlichen Details LG dann am 28. April nennen wird, schauen wir dann mal – das meiste wissen wir ja jetzt…

 

 


Quelle: androidcentral (1, 2)

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: