Auf dieses Update haben Pixel 4-Benutzer gewartet – das AUS für das Pixel! [Clickbait-Dienstag]

Mit dem November-Patch korrigiert Google ein Problem mit dem Smooth Display des Pixel 4. Gleichzeitig fliegt das erste Pixel jetzt wohl endgültig aus dem Support.

Beim Pixel 4 und Pixel 4 XL hat Google ein OLED-Display verbaut, das mit einer Bildwiederholungsrate von 90Hz für besonders weiche Animationen, vor allen Dingen beim Scrollen sorgt. Allerdings hatten Nutzer schon recht früh festgestellt, dass dieses Smooth Display, wie Google das Feature selber nennt, nur bei höheren Displayhelligkeiten funktioniert: Nachstellbar schaltete das Display des Geräts bei weniger als rund 75% Helligkeit auf die normalen 60Hz Bildwiederholungsrate.

Heute rollt Google den November-Patch aus, der neben einigen (teils kritischen) Sicherheitslücken und Fixes für etwa die Kamera auch das Verhalten von Smooth Display ändert. Die ersten Nutzer berichten unter anderem auf Reddit, dass die 90Hz Bildwiederholungsrate jetzt auch bei einem dunkleren Display funktionieren. Hier wird teilweise von 50% und weniger berichtet. Damit kommen diejenigen, die so sehr verwöhnt von der schnellen Bildwiederholungsrate sind, in mehr Situationen in den Genuss einer flüssigen Darstellung. Allerdings berichten einige Nutzer auch von einem Grünstich bei sehr niedrigen Helligkeitsstufen. Allerdings scheint dies ausschließlich an die erzwungenen 90Hz in den Entwicklereinstellungen gekoppelt zu sein und dürfte „normale“ Anwender nicht treffen.

Gleichzeitig hat Google aber auch sein Update-Versprechen für die erste Generation von Pixel-Smartphones mit diesem Update abzuschließen. In den Informationen zu dem Patch wird nämlich weder das Pixel, noch das Pixel XL geführt. Beide Geräte wurden vor ziemlich genau 3 Jahren auf den Markt gebracht und haben damit nun wohl ihr Support-Ende erreicht.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: