Apple iPhone SE: Verkauf startet schleppend


Autsch. Dafür, dass Apple noch vor etwa einer Woche behauptet hatte, dass so viele Kunden darauf warteten, dass ein neues und handliches iPhone auf den Markt kommt, sehen die Verkaufszahlen für das iPhone SE aktuell nicht rosig aus.

Einer Erhebung von Slice Intelligence zufolge liegen die Verkaufszahlen des iPhone SE bei lediglich 3% der Mengen, die Apple beim Launch des iPhone 6 unter die Leute gebracht hatte. Damit schneidet es nocheinmal deutlich schlechter ab das iPhone 6S, das lediglich etwas über die Hälfte der verkauften Einheiten in der ersten Woche schaffte.

 

Außerdem interessant: rund ein Drittel aller Käufer hatten in den letzten 2 Jahren kein neues iPhone gekauft – es ist also davon auszugehen, dass diese Käufer tatsächlich den naheliegenden Schritt vom iPhone 4/4S oder iPhone 5/5S zum neuen iPhone SE gegangen sind. Von allen Verkäufen sind laut Slice Intelligence etwa 16% vorherige Android-Nutzer gewesen – beim Verkaufsstart des iPhone 6S waren es dagegen nur 10% gewesen.

Macht das jetzt das iPhone SE zum Android-Killer? Ich würde sagen, dass das jeder für sich ausmachen darf.

Weiteren Zahlen der Erhebung zufolge ist der durchschnittliche iPhone SE-Käufer aber tendenziell ein 25-34 Jahre alt und hat wenigstens die High School abgeschlossen und war auf einem College.

 

Absolute Zahlen gibt es übrigens leider nicht. Lediglich aus China ist bekannt, dass das iPhone SE bereits recht gefragt ist. Dort sollen mehr als 3,4 Millionen Exemplare bestellt worden sein. Rund 2/3 davon übrigens in gold oder rosé-gold. Oha.

 

 


Quellen: sliceintelligence via phonearenaheise

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: