Apple hat die beste, schlechteste Lösung für den Datums-Bug


Vielleicht haben es einige von euch mitbekommen; iOS hat aktuell ein schweres Problem mit einer Datumseinstellung. Wer auf seinem 64-Bit iPhone (oder iPad oder iPod Touch) ab iOS 8 das Datum auf den 01.01.1970 stellt, der wird im Anschluss mit einem Bootloop belohnt und kann sich (sofern nicht das entsprechende technische Wissen vorhanden) direkt auf den Weg zum Apple Store machen.

Warum übrigens genau dieses Datum? Unix-Systeme rechnen Zeit aus, indem ab dem 01. Januar 1970 00:00 an in Sekunden hochgezählt wird, um das Datum und die Uhrzeit zu berechnen.

Wie dem auch sei; Apple hat mit der Beta von iOS 9.3 jetzt den Fix gebracht. Man hat das frühestmögliche Datum auf den den 31. Dezember 2000 gestellt. Ein bisschen ist das zwar so, als würde man die Augen zumachen und sagen „ich sehe dich nicht, also bist du nicht da„, aber immerhin umgeht man damit das Problem auf eine effektive Weise und vor allem wenig Aufwand für Apple.

 

 

 


Quelle: stadtbremerhaven

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: