Apple hat es endlich verstanden! Ein kleines iPhone mit kleinem Preis! (…und ein „normales“ iPad)


Also man kann über Apple sagen, was man will und ich habe ja schon das eine oder andere Mal fallen lassen, dass ich nicht immer 100% d’accord mit der Firmenpolitik bin – aber mit dem iPhone 5SE hat Apple endlich eine Sache richtig gemacht: man hat ein Smartphone für die preisliche Mittelklasse vorgestellt. Und das ist auch gut!

 

Apple fährt hier die Sony-Schiene

Das iPhone 5SE ist natürlich (und da hat man viel Wert drauf gelegt, dies zu betonen) das kleinere iPhone, das sich doch offenbar viele Leute zurückgewünscht haben, weil es handlicher ist, als das 4,7 Zoll große iPhone 6 und iPhone 6S – aber es ist eben in Hinblick auf die Spezifikationen kein Kompromiss-Gerät. Ganz im Gegenteil: Apple fährt hier die Sony-Schiene und bietet ein Gerät, das einfach etwas weniger groß ist, aber genau so gut ausgestattet ist, wie der jeweilige große Bruder.

Apple iPhone 5SE (1)

 

Spezifikationen des iPhone 5SE

  • 4 Zoll LCD-Display
  • 1136 x 640 Pixeln (326 ppi)
  • Apple A9 SoC
  • M9 Motion Co-Prozessor
  • 16 bzw 64 GB interner Speicher
  • 12 MP iSight-Kamera hinten, Autofokus mit Focus Pixels, ƒ/2.2 Blende
  • 1,2 MP Cam vorn mit Retina Flash, ƒ/2.4 Blende
  • Maße: 123,8 x 58,6 x 7,6 mm
  • Gewicht: 113 Gramm
  • Touch ID
  • iOS 9.3
  • Farben: Silber, Space Gray, Gold und Rose Gold

 

Der Preis ist eine Ansage. An die Konkurrenz

Und auch wenn man design-technisch alles andere als das Rad neu erfunden hat, wird der Nachfolger des iPhone 5 wohl trotzdem reißenden Absatz finden. Nicht zuletzt wegen des Preises: Das iPhone 5SE kostet in der 16GB Variante lediglich $399 (489€) und in der größeren 64GB Variante $499 (589€) – das sind auf jeden Fall Konkurrenzpreise zu den (Android-)Smartphones, die sich im 400-500 Euro Bereich tummeln.

Für etwa die Hälfte (naja fast…) des Preises eines iPhone 6S erhält man hier zwar kein 3D-Touch (zumindest hat man es nicht erwähnt, also gehe ich mal nicht davon aus), aber den gleichen sehr potenten Prozessor, die gleiche sehr gute Kamera und die Gimmicks und Features, die ein aktuelles iOS bietet.

Apple iPhone 5SE (2)

 

Ohh, girl – look at that body (to screen ratio)

Was aber im Jahr 2016 so gar nicht geht ist das Verhältnis des Bildschirms (dem ich mittlerweile verzeihe, dass er mit einer Auflösung aus dem Jahr 2012 daher kommt) zum Gehäuse auf der Front. Hier hat Apple den größten Nachholbedarf auf dem Markt. Gigantische Ränder oben und unten und Seitenränder die breiter sind als Tim Wiese. Das geht leider gar nicht. Hier hat man sich in meinen Augen vielleicht doch zu sehr am Vorgänger orientiert. 2012 war so eine body to screen ratio vielleicht noch okay – heutzutage gehört so etwas allerdings verboten.

Apple iPhone 5SE (9)

 

Und trotzdem…

…muss man Apple einfach dafür loben, dass man es mit den alten, goldversteiften Knochen noch vom hohen Ross herunter geschafft hat und endlich die Mittelklasse mit ins Boot geholt hat. Ich glaube, dass das iPhone 5SE tatsächlich ein richtiger Erfolg wird – weil viele Nutzer seinerzeit den Schritt vom iPhone 4 zum iPhone 6 ob der Größe nicht gewagt haben – aber jetzt gibt es die kleine Alternative für die man eben keine Abstriche machen muss. Nicht einmal, wenn man Gynäkologe ist.

 


 

PS – da war ja noch was

Ach ja! Außerdem hat Apple ja noch das iPad Pro vorgestellt – also nicht das iPad Pro, sondern das iPad Pro. Also das andere Pro, nicht das eine Pro… sondern das andere. Also das kleinere.

apple ipad pro 9,7 zoll (2)

Kaum einer Rede Wert in meinen Augen hat man auch beim iPad den (halben) Mini-Weg eingeschlagen und das iPad Pro (also das 12,9 Zoll Teil) geschrumpft und alle Technik in ein kleineres 9,7 Zoll großes Gerät gestopft. Genial, dass man nun die gleiche Leistung in einem kleineren Gerät hat, natürlich… aber das war so sehr abzusehen, wie das Morgengrauen. Und sorry, aber mit dem „awesome new feature“, das sich das Display rötlich färbt (*räusper* Android) und leicht dimmt (*räsuper* Android) wenn es dunkel wird, bzw. wenn Sunset ist (*räusper* Android) habt ihr es dann doch wieder ein bisschen geschafft, dass ich mich ärgere, mir die Ankündigung angeschaut zu haben.

ipad facepalm

I couldn’t agree more.

 

Aber hey: wollen wir nicht die negativen Punkte hervorheben.

Insgesamt war das Apple-Event angemessen. Angemessen für das kleine Futter vor der großen Ankündigung im Spätsommer, wenn das iPhone 7 erwartet wird.

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: