[Android Tipps] Smartlock via Gerät und Trusted Face

Google hat mit der neuen Version Lollipop einige Features verändert und vieles verbessert (und einen Bug eingebaut).

 

Eine der praktischen Neuerungen nennt sich Smart Lock.

 

Ich bin stolzer Besitzer einer Smartwatch. Mit Hilfe dieser Uhr kann ich nicht nur meine Benachrichtigungen sondieren ohne das Smartphone in die Hand zu nehmen, sondern seit Android 5.0 auch mein Telefon entsperren.

Solange, bzw. sobald mein Smartphone mit der Uhr (oder einem Headset, Bluetooth-Kopfhörern, oder auch der Bluetoothtastatur bei meinem Tablet) verbunden ist, muss das Gerät nicht über ein Muster, Passwort oder Code entsperrt werden.

Sobald die Verbindung abreißt, kann das Gerät dann nur über die hinterlegte Sicherheitsmethode entsperrt werden.

 

Man findet diese Option in den Einstellungen unter Sicherheit, dort Smart Lock und anschließend Vertrauenswürdige Geräte wählen.

 

Wählt man hier, ein neues gerät hinzuzufügen, kann man nicht nur ein Gerät über Bluetooth, wie die oben genannten hinterlegen, sondern zum Beispiel auch NFC. Hier könnte man z.B. einen NFC-Sticker in der Handyhalterung des Autos wählen, oder einen der vielen angekündigten, aber nie erschienenen NFC-Ringe.

 

Ein zweiter Punkt, den man auswählen kann, ist Trusted Face, das früher mal Faceunlock hieß. Jetzt ist es aber nicht mehr unter den „normalen“ Entsperroptionen zu finden, sondern eben als Smart (un)Lock.

Das Prinzip ist dasselbe geblieben: Man lässt mit der Frontkamera ein Bild von sich machen und jedes mal, wenn man sein Gerät in die Hand nimmt und aktiviert, wird über die Frontkamera nach dem bekannten Gesicht gesucht. Ist dieses erkannt, wird das Gerät entsperrt.

Diese Funktion ist aber im Gegensatz zu früher eher versteckt, denn es gibt kein Fenster mehr, in dem man das Bild der Frontkamera sieht. Lediglich ein kleines Icon auf dem Sperrbildschirm weist darauf hin, dass das Gerät ge- bzw. entsperrt ist.

 

Allerdings sei darauf hingewiesen, dass man bei Trusted Face dringend mehrere Bilder in verschiedenen Setting, Beleuchtungen, lächelnd, etc machen sollte. Dafür gibt es extra die Funktion Trusted Face verbessern.

 

Ich benutze genau diese Kombination von Entsperrmechanismen. Dahinter liegt bei mir ein Pin, den ich aber nur selten eingeben muss. Gäbe es einen ordentlichen, schicken NFC-Ring würde ich eventuell eher den nutzen, als die Smartwatch, weil man auch in 10m Entfernung oft noch eine Verbindung zum Gerät hat und dieses dadurch ungesperrt bleibt.

Vielleicht irgendwann.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: