Aktualisierter Nexus Player bei FCC gesichtet


Vor wenigen Tagen erst hat Google der Nexus Player aus dem hauseigenen Store ohne einen Ersatz entfernt. Jetzt hat man aber bei Liliputing besonders gut aufgepasst und bei der Zertifizierungsbehörde FCC eine Neuauflage des Heimentertainment-Pucks gefunden.

Die neue Version des Nexus Player von ASUS kommt zwar ebenfalls unter der selben FCC ID, wie schon der Vorgänger, aber verfügt trotzdem über einige Hardware-Änderungen: so wurde beispielsweise das Antennen-Layout für WLAN verändert und neue Boards für verschiedene Funktionen eingesetzt.

Ob sich auch an den Herzstücken des Geräts, nämlich dem SoC oder dem Arbeitsspeicher geändert haben, ist nicht bekannt. Allerdings findet man auf Liliputing Bilder des neuen Nexus Players und der sieht dem Vorgänger mehr als nur ähnlich:

Sollte sich an Prozessor und RAM nichts verändert haben, wage ich allerdings zu bezweifeln, ob sich dieses Modell besser verkauft, als der Vorgänger. Gerade in Deutschland war der Nexus Player ein richtiger Flop: zu spät wurde er hier verfügbar gemacht und dann hatte Google Monate lang auf den Preis von 99€ bestanden. Zu viel für zu diesem Zeitpunkt bereits überholte Hardware.

Würde der Puck aber mit einem Snapdragon 810 oder 820 und 3 oder 4GB RAM kommen, wäre er auf jeden Fall wieder ganz weit vorne mit dabei. Aber das ist wohl nur Wunschdenken.

 

[#io16] Xioami Mi Box – das neue Android TV

 

 


via androidheadlines

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: