6 Betas, finaler Release in Q3 2019: Android Q Roadmap veröffentlicht

Mit dem Start der ersten Beta von Android Q hat Google auch gleichzeitig die Roadmap für die einzelnen Betas bekanntgegeben.

Gestern Abend hat Google die erste Beta von Android Q nur ein wenig überraschend veröffentlicht und nun wissen wir auch ungefähr, wann die weiteren Betas der neuen Betriebssysternversion kommen werden.

Der Startschuss fiehl eben gestern, am 13. März 2019 und über eine Laufzeit von etwa einem halben Jahr wird es insgesamt 6 Betas geben, die mit dem finalen Release im dritten Quartal 2019 die Beta-Phase beenden werden.

  • Beta 1 (initial release, beta)
  • Beta 2 (incremental update, beta)
  • Beta 3 (incremental update, beta)
  • Beta 4 (final APIs and official SDK, Play publishing, beta)
  • Beta 5 (release candidate for testing)
  • Beta 6 (release candidate for final testing)
  • Final release to AOSP and ecosystem

Die ersten drei Beta-Meilensteine stellen laut Google frühe Tests und eine Entwicklungsumgebung dar, die Entwickler und Nutzer verwenden sollen, um die Kompatibilität von Applikationen und Diensten zu testen, bzw. diese anzupassen. Google legt viel Wert auf die Rückmeldungen aus der Community und wird Fehler und Wünsche wie schon bei Android P berücksichtigen und in die weiteren Versionen integrieren.

Mit der vierten Beta wird man die finalen APIs und das offizielle SDK für Android Q ausrollen und die letzten beiden Releases werden für Tests in der annähernd finalen Version genutzt werden.

Damit werden dann wohl auch die jetzt teilweise noch nicht funktionalen Features verfügbar gemacht werden, die man im ersten Beta-build teilweise etwa in den Entwicklereinstellungen findet.

Die einzelnen Beta-Versionen werden für alle jetzigen Teilnehmer des Beta-Programms (aktuell sind nur Googles eigene Pixel-Geräte befähigt, Android Q zu installieren) dann via OTA-Updates verfügbar gemacht und werden wie reguläre Sicherheits- oder Systemupdates installiert.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: