Google kündigt Armband an, das für medizinische Zwecke genutzt werden soll

Es gab in der Vergangenheit diverse, spannenden Themen, die aus Googles sehr spezieller Abteilung Google X kam – darunter Google Glass, Project Tango und eine Kontaktlinse, die den Blutzucker misst. Eine neue Ankündigung ist ein Armband, dass in klinischen Tests Daten zur Verfügung stellen kann, die den Ärzten wichtige Informationen über einen längeren Zeitraum liefern – ähnlich etwa einer 24-Stunden Blutdruckmessung.

 

Das ganze soll in Form eines Armbands, wie denen von Jawbone, Garmin, oder auch Smartwatches, wie der Apple Watch oder Android Wear Gerätem daherkommen und dabei im Minutentakt Informationen über Puls, Herz-Rythmus und Körpertemperatur liefern. Dabei wir das Gerät wohl niemals den Endkunden erreichen, sondern lediglich für Kliniken und/oder niedergelassene Ärzte zur Verfügung stehen, um über einen gewissen Zeitraum die benötigten Daten zu sammeln.

Wie genau das aber aussehen wird, ist noch unklar: wird der Patient das Armband durchgehend tragen, selber alle x Tage laden müssen? Und werden die Daten live übertragen oder intern gespeichert und anschließend ausgelesen (wie es eben bei den Langzeit-Blutdruckmessungen der Fall ist)?

Vor allem aber benötigt das Gerät erst einmal das Go von seiten der Behördern – zuvorderst wohl in den USA. Ob ein, in medizinischem Rahmen eingesetztes Gerät von Google in Deutschland überhaupt jemals zum Einsatz kommt, bleibt wohl abzuwarten.

 

 


Quelle: androidauthority, bloomberg

 

weitere Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.