Breath Of The Wild bei den Game Awards: Best Game, Best Adventure, Best Direction

Und um etwa 05:40 heute morgen war es soweit: Mit dem letzten großen Award für dieses Jahr hat The Legend Of Zelda: Breath Of The Wild den dritten und gleichzeitig wichtigsten Award für dieses Jahr abgestaubt: Game Of The Year.

 

Damit hat sich das Nintendo-Spiel gegen die Konkurrenz Horizon: Zero Dawn, Persona 5, Player Unknowns Battlegrounds und das hauseigene Super Mario Oddyssey durchgesetzt und wie ich finde zurecht eine der wichtigsten Auszeichnungen in der Spielebranche eingeheimst.

Breath Of The Wild hat außerdem in den Kategorien Best Game Direction und Best Action / Adventure Game den Award mit nach Hause nehmen können.

Die volle Liste der Gewinner sieht wie folgt aus:

  • Beste Chinese Game: jx3 HD
  • Best Debut Indie Game: Cuphead
  • Best eSports Team: Cloud9
  • Best eSports Player: Lee sang-hyeok
  • Best eSports Game: Overwatch
  • Trending Gamer: Guy Beahm
  • Best Student Game: Level Squad
  • Best Independent Game: Cuphead
  • Most Anticipated Game: The Last Of Us Part II
  • Best Sports / Racing Game: Forza Motorsport 7
  • Best Strategy Game: Mario + Rabbids Kingdom Battle
  • Best Family Game: Super Mario Oddyssey
  • Best Fighing Game: Injustice 2
  • Best Role Playing Game: Persona 5
  • Best Action / Adventure: The Legend Of Zelda: Breath Of The Wild
  • Best Action Game: Wolfenstein II
  • Best VR / AR Game: Resident Evil 7: Biohazard
  • Best Handheld Game: Metroid: Samus Returns
  • Best Ongoing Game: Overwatch
  • Games for Impact: Hellblade: Senua’s Sacrifice
  • Best Performance: Melina Juergens
  • Best Music: NieR: Automata
  • Best Art Direction: Cuphead
  • Best Narrative: What Remains of Edith Finch
  • Best Game Direction: The Legend Of Zelda: Breath Of The Wild
  • Game of The Year: The Legend Of Zelda: Breath Of The Wild

 

 


Quelle: gameawards

weitere Beiträge: