Android Verteilung Anfang Juni: noch immer viel KitKat, noch immer viel Jelly Bean

 

 

Wie jeden Monat veröffentlichte Google gestern wieder die offiziellen Zahlen zur Versionsverteilung von Android. Und auch dieses Mal hat sich nicht allzuviel getan: Wir sehen, dass noch immer knapp 40% der Geräte mit Andorid 4.4 KitKat und etwas über 37% mit dem Vorgänger Jelly Bean (in den 3 verschiedenen Versionen) laufen.

android verteilung juni

 

Android Lollipop machte einen kleinen Sprung auf 12,4% – das sind immerhin fast 2,5% mehr, als im Vormonat.

 

Die Diskussion um die Fragmentierung der Androidversionen ist so alt, wie Froyo und es werden weiterhin andere große Firmen darauf herumreiten und sich darin suhlen, dass sie die Betriebssysteme aktueller halten. Allerdings sind die Betriebssystemversionen nicht per se ein Indiz für etwa Sicherheit, da Google viele kritische Punkte in Play Store Applikationen ausgelagert hat (wie etwa die Google Play Services) und dadurch unabhängig von den vertretenen Süßwaren Sicherheitsupdates und Fixes anbieten kann.

Außerdem muss man einfach sehen, dass die Betriebssystemversion in erster Linie eine Aufgabe der Hersteller ist. Wenn diese ein Gerät als ’nicht mehr updatewürdig‘ ansehen, kann man da als Benutzer schimpfen und stampfen – ändern wird das leider nichts.

Wir das ganze dann in einem Jahr (wenn Android M dann gut ein halbes Jahr verfügbar sein wird) aussieht, bleibt abzuwarten. Das die Zahl an Geräten mit den Versionen 4.1 – 4.4 sinken wird, ist aber wohl nicht abzusehen.

 

Wer noch mehr, bzw. genauere Infos haben möchte, kann auf der Entwickler-Seite von Google vorbeischauen; dort gibt es außerdem wieder Zahlen zur den vertretenen Displaygrößen, sowie der eingesetzten Open GL Versionen.

weitere Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.