Vortragsangst? There’s an app for that

Und wenn man denkt, man hat schon alles gesehen und geniale Ideen sich in Produkte verwandeln sehen, stolpert man doch wieder über einfache und geniale Dinge. Wie die App Public Speaking for Cardboard.

Die Idee ist so einfach, wie genial: Wenn ihr Probleme damit habt, vor größeren Menschenmengen (oder -Gruppen) zu sprechen, soll euch diese VR-App zum einen helfen, euch daran zu gewöhnen, dass euch mehrere Personen und nicht nur euer Spiegelbild zuhause zuhört und zum anderen ein besseres Gefühl für das Zeitmanagement eurer Präsentation geben.

 

Die App unterstützt zur Zeit zwei Präsentationsräume: ein Konferenzraum mit 11 Zuhörern und einen Saal mit 53 Augenpaaren, die euch anstarren. Dabei sind die Zuhörer auf Wunsch animiert oder statisch. Und auch wenn die Animationsschleifen nur einige Sekunden lang sind, sind doch die gängigen Formate von Zuhörern vertreten: der Smartphone-Fummler, der Kopf-Schüttler und etwa jemand, der euch mit seinem Smartphone filmt. Fast wie im echten Leben.

Alle Präsentationssettings verfügen übrigens ebenfalls über das nötige Sound-Anbiente: so wird man während der 360°-Präsentation Gemurmel, Husten oder Rascheln hören. Ganz normal, wenn man irgendwo vorne steht. Der Entwickler VirtualSpeech will die App bald noch um unter anderem eine Hochzeitsgesellschaft erweitern um noch weitere, realistische Settings für die man vielleicht besser mal trainieren sollte, anbieten zu können.

 

Das alles mag vielen vielleicht nur ganz nett erscheinen, was ich allerdings richtig genial finde und was die App auch tatsächlich richtig nützlich macht: man kann seine eigene Präsentation in die App integrieren und vor den virtuellen Zuhörern das eigene Material testen.

 

Wenn bei euch in absehbarer Zeit eine Präsentation in welchem Rahmen auch immer ansteht und ich euch eventuell noch unsicher fühlt oder vielleicht grundsätzlich Angst davor habt vor Gruppen zu sprechen, würde ich die App wenigstens mal ausprobieren.

Bei meinem kurzen Test habe ich übrigens festgestellt, dass das mit Ohr- oder Kopfhörer noch besser kommt – würde ich also empfehlen! ;)

 

VirtualSpeech - VR Courses
VirtualSpeech - VR Courses
Entwickler: VirtualSpeech
Preis: Kostenlos
  • VirtualSpeech - VR Courses Screenshot
  • VirtualSpeech - VR Courses Screenshot
  • VirtualSpeech - VR Courses Screenshot
  • VirtualSpeech - VR Courses Screenshot
  • VirtualSpeech - VR Courses Screenshot
  • VirtualSpeech - VR Courses Screenshot
  • VirtualSpeech - VR Courses Screenshot
  • VirtualSpeech - VR Courses Screenshot

 


Quelle: google

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: