Verteilung der mobilen Betriebssysteme in Deutschland: Android is King

Dass sich im Grunde nur zwei mobile Betriebssysteme den großen Kuchen, der die Endkunden sind teilen, ist wohl kein Geheimnis. Android und iOS sind die am weitesten verbreitete Betriebssysteme auf Smartphones und Tablets. Laut einer Erhebung aus dem März diesen Jahres sogar mehr als nur eindeutig:

Ende des ersten Quartals lag Android mit 76,1% unangefochten auf Platz 1, iOS immerhin noch mit 17,8% und gerade einmal 4,9% der Anwender setzten zu diesem Zeitpunkt auf Windows 10 Mobile. Dabei haben Windows und iOS im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar noch abgebaut (1,5% iOS und 4% Windows).

 

Verteilung in Deutschland

Wie aber die Verteilung des jeweiligen mobilen OS in Deutschland selber aussieht, hat sich nun kaufda einmal genauer angeschaut und anhand hauseigener Daten sehr ansehnlich in Grafiken dargestellt. Daraus geht beispielsweise hervor, dass Android vor allen Dingen (und das dürfte wenig wundern) in den Ballungszentren und Stadtstaaten verwendet wird. Tendenziell ist im Westen etwas mehr Android als im Osten zu finden – aber insgesamt macht die Karte einen schon fast homogenen Eindruck:

Verteilung von Android in der BRD

 

Ein klein wenig abwechslungsreicher sieht da die iOS-Karte aus. Zwar erkennt man auch hier deutlich, dass Berlin und Hamburg sich absetzen und offenbar Bayern eher auf die Apple-Geräte setzt, als etwa Brandenburg oder Thüringen, aber im Verhältnis ist auch diese Karte ja noch fast einheitlich:

Verteilung von iOS in der BRD

 

Ganz anders sieht es dann aber bei Windows Mobile aus. Zwar setzen rein rechnerisch bei rund 80 Millionen Deutschen fast 4 Millionen auf das Microsoft-Betriebssystem für Smartphones, aber auch hier sind gerade die Stadtstaaten und auch wieder NRW ganz weit vorne. Interessanterweise übrigens auch Sachsen.

Verteilung von Windows 10 Mobile in der BRD

 

Leider geben diese Grafiken nur die absoluten Zahlen wieder. Richtig interessant wäre zu sehen, wie die Farben sich entwickeln würden, wenn man das Verhältnis der jeweiligen Bevölkerung zu den Betriebssystemen gesehen hätte. Oder wenigstens die absoluten Zahlen pro Bundesland.

Aber vielleicht kommt das ja noch ;)

 

 


Quelle: kaufda

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: