Samsung setzt angeblich nicht auf Snapdragon 810 wegen Hitzeproblemen

Samsung soll für das kommende Galaxy S6 wohl nicht auf den neuen Prozessor von Qualcomm, den Snapdragon 810 setzen. Das jedoch nicht wegen mangelnder Leistung, sondern weil man die Hitzeentwicklung nicht in den Griff bekäme.

 

Dass Samsung beim Galaxy S6, genau wie bei den Geräten der A-Serie ein Aluminium-Gehäuse benutzen will ist bereits durchgesickert – das erzeugt jedoch offenbar Probleme für den koreanischen Hersteller, der bisher eher nur auf Kunststoff stezte.

Während HTC beim One M9 wohl ebenfalls den Snapdragon 810 einsetzt, jedoch auf jahrelange Erfahrung bei voll-Metall- und Unibody-Geräte zurückblicken kann, fehlt Samsung hier viellecht einfach die Erfahrung bei der Abführung der entwickelten Wärme.

Eventuell wird man auf einen der hauseigenen Exnynos-Prozessoren umsatteln – wir müssen abwarten.

 

 


Quelle: bloomberg via theverge

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: