Preise für neue Sony Xperia Z5-Reihe bereits gesenkt

Hui, das ging schnell: nur wenige Tage nachdem Sony die neuen Geräte Xperia Z5, Z5 Compact und Xperia Z5 Premium vorgestellt hat, erfahren die Geräte bereits eine Preissenkung.

Es ist kurz nach der IFA und kurz nach der Neuvorstellung der 5. Generation von Xperia Smartphones und während wir von den Geräten auf der Messe grundsätzlich begeistert waren, fanden wir doch, dass die angepeilten Preise von Sony (gerade im Vergleich etwa zu Motorolas aktuellem Lineup) vielleicht etwas hoch angesetzt waren. Glücklicherweise war nichts an den ersten Berichten dran, dass das Xperia Z5 Premium, das als erstes Smartphone der Welt mit einem 4K-Display kommt (darüber kann man übrigens vortrefflich Diskutieren, wie ich auch Google festgestellt habe), mit einem Startpreis von über 1.000€ kommen soll. Auf der Messe bestätigte man uns, dass man „lediglich“ mit 700-800 Euro starten würde.

Jetzt scheint man aber zumindest teilweise bei Sony einzulenken: wie Androidheadlines berichtet, hat Sony schon jetzt die Preise für die 3 neuen Geräte gesenkt – teilweise um bis zu 160€. Der Seite nach führte man auf der englischen Sony Website das Xperia Z5 anfangs für 599£ und gab dann nach nur 3 Tagen nach und setzte den Verkaufspreis auf 549£, das Xperia Z5 Premium habe man um 70£ von 699 auf 629 Pfund gesenkt. Am großzügigsten sei man beim Xperia Z5 Compact gewesen, das von 549£ auf 429£ gesenkt wurde – das ist ein Nachlass von 120£, was 163€ entspricht.

Warum man bei Sony so kurz nach dem Release bereits so großzügig den roten Stift eingesetzt hat, ist nicht ganz klar. Das könnte eben an der Konkurrenz liegen (und hier schauen wir eher zu Motorola, als zu Samsung), oder vielleicht einfach an der Tatsache, dass womöglich die Nachfrage zum Start der neuen Z-Reihe nicht ganz so hoch war, wie man erhofft hatte. Letzteres wiederum halte ich für relativ wahrscheinlich; gerade beim Z5 und Z5 Compact sind die Unterschiede zu den Vorgängern nicht so gravierend, als dass sich ein Wechsel so richtig rechtfertigen lassen würde. Das kennen wir schon beispielsweise von den Geräten Xperia Z3, Z3+ und Z4 – die hatten sich nur marginal voneinander unterschieden und wer einmal Design und Spezifikationen miteinander verglichen hatte, musste feststellen, dass man die größten Unterschiede eben beim Namen fand.

 

 

 

 


Quelle: androidheadlines

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: