Play Store kennzeichnet jetzt Apps mit Werbung

Entwickler müssen schauen, wo das Geld bleibt. Wer heutzutage eine App programmiert, der kann sich für zwei Szenarien entscheiden: die App ist kostenlos und wird durch eingebette Werbung finanziert und die Nutzer werden meckern, dass Sie Werbung angezeigt bekommen oder die App kostet Geld und wird dann wahrscheinlich nur einen Bruchteil der Installationen sehen und die Leute werden meckern, dass sie für eine (gehen wir mal davon aus) gute App halb so viel wie für ein belegtes Brötchen zahlen müssen. Kein Wunder also, dass sich die meisten doch für den Werbe-Weg entscheiden.

Um „echte“ kostenlose Apps besser von denen unterscheiden zu können, die zwar kostenlos zu installieren sind, aber sich selber durch Werbung finanzieren, hat Google jetzt im Play Store einen kleinen Hinweis eingebaut, den die ersten Nutzer schon sehen:

 

Das neue Feature wird aktuell wohl serverseitig für die Nutzer freigeschaltet, darum ist es möglich, dass es noch dauert, bis auch du (ja du!) den Hinweis im Play Store siehst.

Wie man allerdings mit Apps umgeht, die zwar als kostenlose, werbefinazierte Variante angeboten werden, die man per In-App Kauf werbefrei machen kann, ist unklar. Denn auch das ist ein bewährtes Konzept und für Entwickler und Nutzer eine gute Möglichkeit, die Gratwanderung zwischen dem einen und dem anderen Modell zu bewältigen. Abwarten.

 

 


Danke Stefan, via reddit

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: