NVIDIA Shield (2017) in Bildern geleaked – keine Specs


NVIDIA scheint weiterhin auf Android TV als Plattform für die Heimkonsolen-Alternative zu setzen. Mit der ersten Variante der NVIDIA Shield hatte man die wohl rechenstärkste Android TV-Box vorgestellt, die dank Zugriff auf tausende Spiele über Google Play eine echte Alternative zu den klassischen Konsolen bot. Allerdings hatte auch schon die erste Shield ein entsprechendes Preisschild.

Jetzt sind bei Android Police angebliche Bilder der Neuauflage der Shield aufgetaucht, die einige Änderungen aufzeigen:

 

Wer die originale Shield kennt, wird feststellen, dass sich am Design der Console und der Fernbedienung wenig geändert hat. Letztere soll lediglich in der neuen Version mit Bluetooth 4.1 funken, was der Batterie zugute kommen dürfte. Die größte Design-Änderung hat der Controller erfahren, was ich auch begrüße, da der ursprüngliche Shield-Controller wirklich klobig und wenig ansprechend aussah. Hier einmal die drei Komponenten im Vergleich

 

 

 

Spezifikationen? Fehlanzeige.

Zu den Innereien der NVIDIA Shield sind bis dato noch keine Informationen bekannt. Natürlich wird die Konsole deutlich potenter als der Vorgänger sein – nur wie sehr, bleibt eben abzuwarten. Sicherlich wird die zweite Generation der Shield zwar immer noch nicht mit den neuen Varianten von PlayStation4 und XBox One mithalten können, aber eventuell wird sie ja on par mit Nintendos Switch sein, die ebenfalls mit einem SoC von NVIDIA arbeitet. Für wen von beiden das dann etwas Gutes ist, muss ich aber zeigen ;)

 

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: