Google bestätigt: 2017 kommen zwei eigene Smartwatches

Dass Google in irgendeiner Form an eigenen Smartwatches arbeitet – oder arbeiten lässt – wissen wir schon seit einigen Monaten. Bereits Mitte diesen Jahres gab es einen Ausblick auf die beiden Handgelenkcomputer, den eine Quelle von Android Police lieferte. Hier erfuhren wir, dass die beiden Smartwatches Swordfish und Angelfish sich wowohl in Größe, wie auch Funktionalität unterscheiden würden.

So sollen die beiden Google-(Nexus)-Smartwatches aussehen

 

Google bestätigt

Jetzt hat sich in einem Interview mit The Verge der Produktmanager der Wear-Plattform, Jeff Chang zu den beiden Uhren geäußert und das erste Mal bestätigt, dass daran gearbeitet wird und beide als erste Smartwatches offiziell mit Android 2.0 ausgeliefert werden.

Interessant ist dabei, dass man bei den Geräten wohl nicht auf ein Google- oder Pixel-Branding setzen wird und sie von einem Hersteller gefertigt werden, der bereits Erfahrungen mit der Wear-Plattform hat. Das macht die Liste der potenziellen Hersteller überschaubar: Huawei, LG, Motorola, ASUS, Fossil, Sony, Nixon, Michael Kors und Tag Heuer haben bis dato Smartwatches mit Android Wear gefertigt. Dabei ist es wohl am realistischsten, dass entweder LG oder Huawei derjenige sind, den Google für diesen Job angeheuert hat. LG hatte mit den bisher auf den Markt gebrachten Smartwatches mit Abstand die größte Anzahl an Geräten vorgestellt und nicht zuletzt die allererste Android Wear Smartwatch gebaut. Huawei auf der anderen Seite hat mit der Huawei Watch eine der erfolgreichsten und optisch ansprechendsten Smartwatch geliefert.

Chang bestätigte ebenfalls, was @evleaks vor knapp 2 Monaten berichtete: beide Smartwatches werden noch im ersten Quartal 2017 vorgestellt werden. Da aber sie aber gleichzeitig die ersten mit Android Wear 2.0 sein werden, ist damit auch ein neues (größeres) Zeitfenster für den Release des Updates klar.

 

 

 

Kommentar verfassen