Nur für Nexus-Smartphones & nicht in Deutschland: Live Cases

Gestern Abend hat Google überraschend eine neue Kategorie an Zubehör veröffentlicht: Live Cases. Und was ist diese unfassbare Neuerung, die man so noch nie gesehen hat?

Ein Case für dein Smartphone, das du mit einem eignen Bild bedrucken kannst. Was sagt ihr jetzt? Das kann man doch schon lange und auch für weniger, als die von Google verlangten 35$ haben? Stimmt. Aber wir brauchen uns glücklicherweise hier in Deutschland gar nicht zu ärgern – schließlich sind die Live Cases als Photo- oder als Google Maps-Variante nur in den Staaten käuflich zu erwerben.

Ein Gimmick: die Cases beinhalten einen frei belegbaren Button, der sich hinter der Kunststoffschale verbirgt. Dieser kann theoretisch frei belegt werden – zum Beispiel mit dem Start der Musik-App der Wahl. Das ist tatsächlich cool.

 

Die Idee muss wohl nicht groß erklärt werden, wer aber gerne eine kurze Darstellung des Vorgehens und der Optionen haben will, der kann sich das in einem Video einmal kurz demonstrieren lassen:

Google hatte schon vor fast einem Jahr mit den Live Cases designed by Skrillex den ersten Schritt in Richtung dieses Zubehörsegments gemacht. Diese unterstützten übrigens ebenfalls schon die Custom Buttons.

 

Besitzer eines iPhone oder eines Galaxy S-irgendwas können da wohl nur müde drüber lächeln, für die populärsten Smartphones gibt es Cases, auf die man sich ein eigenes Motiv drucken lassen kann schon Ewigkeiten (auch wenn die Qualität teilweise zu wünschen übrig lassen kann).

Richtig cool hätte ich es gefunden, wenn man a) das ganze auch bei uns verfügbar gemacht hätte und b) man noch andere Geräte, als die eigenen 3 letzten Nexus-Smartphones unterstützen würde – damit hätte Google richtig gepunktet (und das wohl nicht nur bei mir).

 

Auch wenn ihr sie nicht kaufen könnte, könnt ihr ja hier einmal stöbern:

Live Cases im Google Store

 

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: