Nokia 8.1 Plus geleaked: schmale Ränder und Loch im Display

Ich bleibe ja dabei: Nokia ist für mich momentan mit der spannendste Hersteller und zeigt, dass man auch ohne 1000€ zu verlangen, großartige Smartphones liefern kann.

Nokia haut ein Gerät nach dem anderen raus und mit dem Nokia 8.1 Plus kommt wohl bald das erste Gerät der HMD Global-Tochter mit einem Loch im Display anstelle einer Notch.

Wie die Kollegen von 91mobiles wieder einmal in Kooperation mit Steve Hemmerstoffer in Bildern und einem Rendervideo zeigen, erwartet uns mit dem Nokia 8.1 ein weiteres Gerät in bekanntem Design, mit Glasrückseite, hervorgehobener Kamera-Pille in der Mitte und Fingerabdruckscanner auf der Rückseite.

Auf der Front findet sich dann ein Display mit ringsherum schmalen Rändern und auch einem respektabel schmalem Kinn. Im Gegensatz zu den letzten Geräten (etwa seit dem Nokia 6.1 Plus) wird hier aber keine Notch eingesetzt, sondern man wird die Frontkamera in einem kreisrunden Displayausschnitt in der linken oberen Display-Ecke platzieren.

Jetzt kann man darüber streiten, ob das eine wohl besser oder schlechter als das andere ist, für mich aber wird die gesamte Benachrichtigungsleiste weniger beeinträchtigt, wenn man eben oben in einer der Ecke lediglich einen kleinen Bereich verliert, als über häufig ein Drittel und mehr der gesamte Breite durch den Displayeinschnitt blockiert wird.

Über die Spezifikationen des Nokia 8.1 Plus ist leider nichts bekannt, wahrschenlich ist hier aber eine Auflösung von 1080p und ein Mittelklassiger Snapdragon SoC. Allerdings liefert man die Abmessungen des Geräts von
156,9 x 76,2 x 7,9mm (9,5mm inklusive Kamerabuckel). Das Gerät besitzt außerdem neben USB Typ-C und Lautsprechergrill auf der Unterseite, oben einen 3,5mm Klinkenanschluss.

Ausgestattet wird auch das Nokia 8.1 Plus wieder mit Android One – also einem Betriebssystem ohne große Anpassungen durch den Hersteller. Wenn dann die Kameras noch überzeugen, könnte das mit die beste Alternative zu vielen aktuellen Geräten sein.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: