Nokia: 14 Smartphones mit Android Pie

HMD Global liefert das, was andere Hersteller nur für wenige Geräte abliefern können.

Wenn es um zeitnahe Updates der Betriebssysteme von Android-Smartphones geht, gibt es wenige Hersteller, die sich mit Ruhm bekleckern. Wer wirkliche früh die neuen Android-Versionen für sein Gerät haben will, für den führt meist kaum ein Weg an Googles eigenen Pixel-Geräten vorbei. Allerdings hat HMD Global mit der Nokia Marke mittlerweile die wohl beste Alternative hierzu geliefert, den wie man stolz bekanntgibt, hat man inzwischen ganze 14 Geräte auf Android Pie laufen:

Darunter nicht nur die neuesten Geräte, wie das Nokia 9 PureView oder das Nokia 8.1, die ab Werk mit der (noch) aktuellen Betriebssystemversion kommen, sondern auch ältere Geräte, wie das Nokia 3.1 Plus, das Nokia 5 oder das
Nokia 8 Sirocco, die allesamt schon einige Monate auf dem Markt sind. Andere Hersteller mit Smartphones, die seit einem halben Jahr auf dem Markt sind, tun sich da schon etwas schwerer mit den Aktualisierungen.

Nokias, bzw. HMD Globals großer Vorteil ist natürlich, dass man bei den Geräten auf Android One setzt und daher meit nur minimale Änderungen an den Systemen vornehmen muss, wenn Updates anstehen. Da hat Samsung, Sony oder LG natürlich mehr Arbeit, um die diversen Spielereien und Features auch auf das neue Betriebssystem zu zuschneiden. Aber am Ende des Tages bleibt die Frage, wie viele zusätzliche Funktionen der Nutzer tatsächlich braucht und ob manche davon nicht schlicht Features um der Features Willen sind.

HMD Global fährt auf jeden Fall mit der aktuellen Strategie einen soliden Weg, wie ich finde und ich bin weiterhin sehr gespannt, was wir in den kommenden Monaten von diesem Hersteller zu erwarten haben.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: