Neues Moto X von Motorola bekommt endlich Fingerabdruckscanner (angeblich)

So. Ich habe es schon 100 Mal gesagt: Motorola hat die „Dellen“ auf den eigenen Smartphones tausende Male verschenkt, als man dort eben keinen Fingerabdruckscanner integriert hat. Schon beim Moto X (2014), das ich lange und gerne benutzt habe, habe ich mir so oft gedacht „warum in drei Teufels Namen tut die Kuhle auf der Rückseite nichts?“ – weder als Taste noch als soe viel näher liegender Fingerabdruckscanner war das Teil ein reines Design-Element. Das man dann letzten Endes auch noch über Bord geworfen und gegen den neuen Streifen auf der Rückseite eingetauscht hatte. Pfui Motorola.

Jetzt, wo sich die Huawei-Geräte (die eigenen schon länger) und die beiden neuen Nexus-Smartphones Nexus 5X und Nexus 6P der, meiner Meinung nach, deutlich besseren Position auf der Rückseite anstelle eines Homebuttons bedienen, kommt Motorola endlich auf den Trichter, dass man im kommenden Flagschiff wohl auch einen Fingerabsdruckscanner integrieren könnte. Das zumindest postuliert der Technik-Journalist Ricciolo, der schon früher den einen oder anderen Treffer mit seinen Äußerungen abgliefert hatte:

Und selbst, wenn man nicht all zu viel auf die Meinung eines Twitter-Users gibt, von dem man hier in Deutschland eventuell noch nichts gehört hat, liegt es verdammt nahe, dass Motorola endlich dem Design-Feature eine Funktion hinzufügt.

Allerdings würde das mit dem kürzlich aufgetauchten Bild eines vermeintlichen Motorola-Smartphones kollidieren. Aber es kann sich dabei auch lediglich um einen einen Prototypen oder eine Design-Studie handeln. who knows?

 

 


Quelle: rocciolo1 via phonearena

 

Kommentar verfassen