Das könnte der Nachfolger des Moto X Play sein: XT1662 im GFXBench aufgetaucht

Immer wieder erfreulich, wenn jemand sein neues Gerät mithilfe einer Benchmark-App testet und feststellt, dass das Gerät gute Werte erzielt. Noch erfreulicher ist es allerdings (für Neugierige, wie mich), wenn es sich dabei um ein Smartphone handelt, das noch überhaupt nicht auf dem Markt ist, geschweige denn vorgestellt wurde. So aktuell passiert mit dem Motorola XT1662:

Das hat nämlich eine Runde durch den GFXBench gedreht und seine Eckdaten dagelassen. Neben einem 4,6″ großen Display (dabei wird es sich wohl um einen Umrechnungsfehler handeln – diese Größe halte ich für unwahrscheinlich) mit FullHD-Auflösung findet man einen MediTek MT6755 SoC mit 2,1GHz, eine Mali-T860 GPU, 3GB RAM und 32GB internen Speicher. Die Kameras des Geräts lösen mit 16 und 8 Megapixeln auf.

Dass es sich dabei um den bereits angedeutenden Nachfolger des Moto X Play handelt, liegt zumindest in Bezug auf die Geräte-Bezeichnung nahe. Das Moto X Play lief unter der Nummer XT1562, das Gerät, das jetzt in der Benchmark-Datenbank auftauchte, unter 1662.

Insgesamt sind die Ergebnisse, die das XT1662 liefert, vergleichbar, bzw. ein klein wenig besser als das, was das Motorola Moto X Play (zum Testbericht) lieferte. Hardwareseitig lässt es lediglich NFC vermissen, verfügt aber im Gegensatz zum vermeintlichen Vorgänger über ein Gyroskop, was wiederum für VR-Anwendungen relevant sein könnte.

 

Wenn es sich dabei tatsächlich um das neue Moto X Play handeln sollte, dürften wir wohl bis mindestens Spätsommer / Herbst warten müssen, bis das Gerät veröffentlicht wird. Dafür liegt die Präsentation des Moto Z einfach noch nicht weit genug hinter uns.

 

 


Quelle: gfxbench via winfuture

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: